MyMz
Anzeige

Freizeit

157 Schützen nahmen teil

Das Schlossparkschießen in Waffenbrunn wird immer beliebter. Wolfang Zellmer sicherte sich den Hauptpreis.
Von Hans Schmelber

  • Wolfgang Zellmer gewann die Schützenscheibe. Fotos: Hans Schmelber
  • Die weiteren Sieger freuten sich über die Preise.

Waffenbrunn.Die Organisatoren um 1. Schützenmeister Peter Merkl und Max Heigl mit Team waren nach der Siegerehrung am späten Abend überglücklich über den Riesenerfolg des 3. Schlossparkschießens und der vielen Besucher. Hinzu kamen ein Bilderbuch-Wetter und ein unfallfreier Verlauf der Veranstaltung.

Der Hausherr, Andreas Freiherr von Schacky auf Schönfeld, lobte bei seiner Begrüßung am Nachmittag die Schloss-Schützen und versicherte ihnen, dass dieses Event von Mal zu Mal immer besser und größer werde, die Besucher immer mehr und auch die Anzahl der am Schießwettbewerb teilnehmenden Personen ständig steige. Als Dankeschön erhielt Claudia Freifrau von Schacky auf Schönfeld vom 1. Schützenmeister einen Blumenstrauß in einer Vereinsvase und Baron von Schacky ein Vereinskrügerl mit dem Logo der Schützen.

Schon bei seiner Begrüßung dankte Schützenmeister Peter Merkl dem Hausherrn für die Überlassung des Schlossparks und für den Hauptpreis, eine große bemalte Scheibe aus Holz. Baron von Schacky hatte 20 weitere Preise wie handgefertigte Brotzeitbrettl aus Eiche und größere Anrichtebretter aus Eiche mit Ahornumrandung sowie gravierte Glaspräsente den Schloss-Schützen zur Verfügung gestellt.

Der Schützenmeister freute sich über den Besuch von Franz Brunner, Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes. Später kam Gauschützenmeister Thomas Platzer mit seiner Frau. Die Schloss-Schützen hatten für eine ausgezeichnete Bewirtung der Besucher gesorgt. Vereinswirt Heinz Hastreiter mit Ehefrau Traudl und seinem Team waren zuständig für gekühlte Getränke und Grillspezialisten sorgten für Nachschub an Steaks, Schweinsbratwürstl, Bratwürstl vom Wildschwein und Bratwürstl aus Hirschfleisch. Für ein umfangreiches Kuchenbüffet hatten die Frauen der Schloss-Schützen vorgesorgt und dazu gab es Kaffee.

Für die musikalische Umrahmung war am Nachmittag die Kloane Blechmusi verantwortlich. Später wurde sie von der Kapelle Akko-Blech abgelöst, die für zünftige Musik in den Abendstunden sorgte.

Andreas Freiherr von Schacky auf Schönfeld und die Schlossherrin Claudia Freifrau von Schacky auf Schönfeld ehrten mit Peter Merkl die Gewinner und überreichten die Preise. Max Heigl versicherte abschließend gegenüber unserer Zeitung, dass er und sein Team überglücklich seien, dass die Veranstaltung so gut angenommen wurde. „Wir haben Sitzgelegenheiten für gut 250 Personen aufgestellt und diese waren schon tagsüber und auch am Nachmittag fast voll belegt.“

Die Ergebnisse: Erwachsenen: 1. Wolfgang Zellmer, Adler Willmering; 2. Werner Wache, Wildschütz Kammerdorf; 3. Thomas Platzer, 4. Franz Brunner, 5. Peter Merkl, Schloss-Schützen Waffenbrunn; 6. Albert Hausner, Bergschütz Obernried; 7. Sylvia Röckl, Fußballer; 8. Ludwig Schmaderer, Schloss-Schützen Waffenbrunn; 9. Stefan Köppl, Fröhliche SG Bergschütz Kolmberg; 10. Tanja Pierler Fröhliche SG Bergschütz Kolmberg;

Jugend: 1. Peter Merkl, 2. Julia Lehneis, 3. Titus Schulenburg, 4. Corbinian Robold, 5. Nova Röckl, 6. Samuel Wagner, 7. Florian Roider, 8. Mika Röckl, 9. Leo Heinrich, 10. Elena Schillerer

Der Wettbewerb

  • Vorgabe:

    Geschossen wurde auf sechs Ständen und die Vorgabe war freihändig. Jeder konnte sein Glück versuchen.

  • Preise:

    Für die jungen Teilnehmer gab es Urkunden und Medaillen, aber auch viele Preise.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht