MyMz
Anzeige

Stockturnier

19 Teams kämpften um Titel

Die „Hoslbocher“ sicherten sich die Gemeindemeisterschaft. 76 Stockschützen waren der Einladung gefolgt.

Die Mannschaft „Hoslbocher
Die Mannschaft „Hoslbocher" (vordere Reihe) gewann den Gemeindemeistertitel Winter im Stockschießen. Den Vizemeistertitel sicherten sich „Die Vier Letzten“ (hintere Reihe) mit Schirmherrn Stefan Baumgartner (links) und Abteilungsleiter Josef Nachreiner (rechts).Foto: che

Chamerau.. Seit 1985 gehört die Ermittlung der Gemeindemeister im Stockschießen, jeweils im Sommer und Winter, zu einer beliebten sportlichen Betätigung – auch für Laien dieser Sportart. Organisator und Ausrichter der Wettkämpfe ist jeweils die Eisstockabteilung des FC Chamerau, dessen Einladung zum Wettbewerb 19 Mannschaften gefolgt sind.

76 Schützen oder Schützinnen, aufgeteilt in zwei Gruppen, sorgten jedenfalls am Samstag auf den fünf Asphaltbahnen in Chamerau wieder für Stimmung. Schirmherr war Bürgermeister Stefan Baumgartner.

Beste Bedingungen

Dieser erfüllte seine Aufgabe angesichts des herrlichen Wetters hervorragend. Die Gemeindemeisterschaft im Stockschießen ging mit 19 gemeldeten Viererteams in das 30. Austragungsjahr. Die Ausrichter vom FC Chamerau mit Abteilungsleiter Josef Nachreiner an der Spitze freuten sich sehr, dass so viele Mannschaften die Einladung angenommen hatten. Bei optimalen äußeren Bedingungen zog sich der Wettkampf über mehrere Stunden in die Länge, denn die Moarschaften mussten „jeder gegen jeden“ bei jeweils sechs Kehren in jedem Spiel in ihrer Gruppe antreten.

Die Gruppe A startete am Samstag bereits um 8 Uhr, während die Gruppe B um 12.30 Uhr antrat. Die Mannschaften lieferten sich teilweise recht spannende Kämpfe, so dass, bei insgesamt zwölf Endergebnissen die Note für die Rangfolge herangezogen werden musste. Nach erfolgter Auswertung fand beim Bäckerwirt die Ehrung der Gewinner und die Bekanntgabe der weiteren Platzierungen statt.

Zwei „Profis“ durften in jeder Mannschaft dabei sein. Dennoch gab es immer wieder guten und vor allem spannenden Stocksport zu sehen. Spannend blieb es allemal, denn erst in der Schlussrunde fiel in den beiden Gruppen aus einem Trio von Sieganwärtern die Entscheidung.

„Die Staninger“ die den Pokal bereits zweimal in Empfang nehmen durften, waren auch dieses Jahr wieder der Favorit auf den Titel. Sie konnten in der Gruppe A aber mit drei Niederlage behaftet nur fünfter werden. Am späteren Nachmittag wurde das Endschießen zwischen den beiden Gruppenersten um die 30. Gemeindemeisterschaft ausgetragen. Das mit Spannung erwartete Finale zwischen „Die Vier Letzten“ , die den Titel bereits dreimal gewannen, traten mit Peter Laumer, Josef Erhard, Peter Mühlbauer und Hans Riederer an. Der Gegner, die „Hoslbocher“, die in der Formation mit Heike Bergbauer, Waldemar Holzer, Willi Roider und Markus Baumgartner antraten, waren dann eine klare Angelegenheit. Nach vier Kehren hieß es bereits 8:16 für die „Hoslbocher“ und der Moar stellte treffend fest: „Jetzt kann nicht mehr viel passieren“. Das Endergebnis lautete dann 26:8 für den Gewinner der Gemeindemeisterschaft Winter, die „Hoslbocher“.

Bei seiner Einführung zur Siegerehrung bedankte sich Abteilungsleiter Josef Nachreiner für die Teilnahme an der Gemeindemeisterschaft (darunter auch sechs Damen) und bei den Helferinnen hinter den Kulissen. Bürgermeister Stefan Baumgartner dankte der Abteilungsführung dafür, dass sie die Tradition der Gemeindemeisterschaft im Eisstockschießen auch heuer aufrechthielten. Überrascht war der Schirmherr über die Tatsache, dass immer mehr junge Menschen dem Stocksport frönen.

Die Sieger der Gruppen

Abteilungsleier Nachreiner nahm zusammen mit seinem Stellvertreter Willi Roider die Siegerehrung vor, er überreichte an die Mannschaft „Hoslbacher“ den Wanderpokal und die Erinnerungsplaketten in Gold. „Die Vier Letzten“ als Zweitplatzierte erhielten die silbernen Erinnerungsplaketten. Die weiteren Teilnehmer erhielten Sachpreise in Form von Naturalien. Die Letzten jeder Gruppe bekamen „Schwarzwürste“ als Trostpreis.

Die Ergebnisse: Gruppe A: 1. Die Vier Letzten; 2. FC Fußballabteilung Kopp; 3. Mir san Mia. Die Ergebnisse Gruppe B: 1. Hoslbocher; 2. Hochwies; 3. FC Skiabteilung. (che)

Weitere Meldungen aus Bad Kötzting finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht