MyMz
Anzeige

Mobile

250 Chrom-Juwelen begeistern in Arrach

Das Retro-Oldtimer-Schrauber-Treffen (Rost) des Schrauber-Stammtischs Arrach kam sehr gut an. Walter Röhrl gab Autogramme.

Wir lieben Chrom-Juwelen: Der Arracher Edeka-Parkplatz wurde zu einem Mekka für Oldtimerfreunde. Fotos: krp
Wir lieben Chrom-Juwelen: Der Arracher Edeka-Parkplatz wurde zu einem Mekka für Oldtimerfreunde. Fotos: krp

Arrach.Es war schwierig, zu sagen, wer besser strahlte: die Frühjahrssonne am Himmel oder die chrom-blitzenden und auf Hochglanz polierten Oldtimerfahrzeuge, die sich zum „3. Retro-Oldtimer-Schrauber-Treffen“ (ROST) des Rockschrauber-Stammtisches Arrach am Edeka-Parkplatz von Arrach eingefunden hatten.

„Chromjuwelen“ soweit das Auge reichte, denn Oldtimer und Youngtimer erfreuen sich heutzutage nicht nur bei älteren Semestern einer großen Beliebtheit: Auch viele jüngere Fans sind längst auf den Geschmack von betagten, charaktervollen Fahrzeugen aus längst vergangenen Tagen gekommen. Von 10 bis 17 Uhr konnten hier jede Menge „alter Schätzchen“ bis Baujahr 1988 bewundert werden.

Wie üblich bei solchen Treffen, fachsimpelten die Besucher mit den Besitzern dieser motorischen Schätze ausgiebig über alte Technik und die guten alten Zeiten. Schon in den Jahren 2014 und 2016 war die Veranstaltung ein Besuchermagnet, mit wachsendem Erfolg. Bilderbuchwetter und strahlende Gesichter allerseits, besonders beim Veranstalter, der für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

250 Ausstellungs-Fahrzeuge

Oft bildeten Fahrer und Gefährt eine Einheit. Fotos: krp
Oft bildeten Fahrer und Gefährt eine Einheit. Fotos: krp

Eine bunte Vielfalt von 250 in liebevoller Arbeit restaurierten Fahrzeuge aller Art ließen die Herzen der Oldtimer-Freunde aus nah und fern höherschlagen. Betagte Autos, Motorräder, Unimogs, Feuerwehr- und Militärfahrzeuge sowie viele Traktoren waren zu sehen – darunter eine ganze Menge echter Raritäten. „Knutschkugeln“ (VW Käfer) aller Arten und Farben, „Rennsemmeln“ (Isetta 300), „Leukoplastbomber“ (Lloyd LP 300), Super-Sportwagen (Corvette), Nobelkarossen (Tatra 603), Luxus-Coupés (Buick Riviera), amerikanische Straßenkreuzer und Chromveteranen – es war für jeden Geschmack etwas aus den Anfängen des automobilen Zeitalters mit dabei.

Fahrzeuge wie dieser Ford Model A ließen die Herzen der Besucher höherschlagen. Fotos: krp
Fahrzeuge wie dieser Ford Model A ließen die Herzen der Besucher höherschlagen. Fotos: krp

Ein vielbewunderter Augenschmaus war auch das „Amphicar“, ein schwimmendes Amphibien-Fahrzeug als Viersitzer-Cabrio mit Baujahr 1962. Auch für die Zweirad-Begeisterten gab es jede Menge sehenswerte Motorradklassiker zu bestaunen. Da der Fuhrpark und die Mitgliederzahl der Rockschrauber seit 2016 stetig größer wurde, gab es auch diesmal wieder eine separate Ausstellung mit insgesamt 54 Vereinsfahrzeugen. Auch externe Oldtimerclubs, die mit den Rockschraubern seit langem gute Beziehungen führen, z. B. der Zwieseler Verein „Oldtimerfreunde Tröpplkeller“ oder der „Oldtimer & Cars Club Roding“ (OCC), präsentierten ganz besondere Fahrzeuge als Leihgabe.

Selfie mit der Rallyelegende

Auf Hochglanz poliert waren diese Traktoren, die auch schon einige Jährichen auf dem Buckel haben. Fotos: krp
Auf Hochglanz poliert waren diese Traktoren, die auch schon einige Jährichen auf dem Buckel haben. Fotos: krp

Unter die Besucher mischte sich auch Rallye-Ikone Walter Röhrl, der sich über die Bandbreite begeistert zeigte. Bereitwillig stand der sympathische zweimalige Weltmeister (1980 und 1982) und vierfacher Sieger der Rallye Monte Carlo für Autogramme, Erinnerungsfotos und Gespräche zur Verfügung. Gerne signierte er auf Wunsch ihrer Besitzer auch Sturzhelme, Tankdeckel und Innenverkleidungen der ausgestellten Fahrzeuge. Mit Weißwürsten, Grillwürstchen, Steaks, Grillhendl (aus dem eigens für die Veranstaltung gebauten Ofen), Getränken, Kaffee und Kuchen wurden alle Gäste bestens versorgt. Für die stimmige musikalische Unterhaltung hatte sich die Kultband „Qubanos“ (mit Corinna Frisch, Manuel Drexler und Markus Pfeffer) auf dem großen Musikfahrzeug (ein Lkw Faun, Baujahr 1938, Leihgabe von Josef Mühlbauer aus Roding) postiert. Am Nachmittag trat Rockschrauber-Vorsitzender Dominik Meindl ans Mikrofon. Er ließ die Entstehungsgeschichte des 2009 als „technikverliebte Bande“ gegründeten Vereins noch einmal Revue passieren.

60 Rockschrauber am Werk

Die Isetta ist eines der kuriosesten Autos, das je gebaut wurde – und der ganze Stolz seines Besitzers. Fotos: krp
Die Isetta ist eines der kuriosesten Autos, das je gebaut wurde – und der ganze Stolz seines Besitzers. Fotos: krp

Mittlerweile sind die Rockschrauber ein eingetragener Verein mit aktuell 60 Mitgliedern. Sein Dank galt Albert Lemberger für die Örtlichkeit, allen Mitgliedern und Freunden für ihre Mithilfe rund um die Veranstaltung, dem prominenten Besucher Walter Röhrl für sein Kommen, Josef Mühlbauer für die Lastwagen-Bühne, dem Musiker-Trio und natürlich allen Besuchern, die von weither kamen. „Es waren Spitzen-Fahrzeuge, alle super cool“, freute sich Meindl sichtlich, bevor er zur Prämierung schritt.

Rallye-Legende Walter Röhrl stand gerne für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung. Fotos: krp
Rallye-Legende Walter Röhrl stand gerne für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung. Fotos: krp

Als jüngster Teilnehmer konnte sich Max Vogl aus Arrach (Jahrgang 2013) auf seinen Pokal freuen. Er hatte ein Go-Kart Schlösser-Lent, Baujahr 1975 mitgebracht. Der älteste Teilnehmer (Jahrgang 1935) war Erich Dattler aus Bad Kötzting mit seinem VW Kübelwagen WK2, Baujahr 1944. Josef Späth junior aus Zandt wurde für seinen Ford Model A aus dem Jahr 1928 als ältestes Fahrzeug der Ausstellung ausgezeichnet. Die weiteste Anreise absolvierte Helmut Kampf aus dem 270 Kilometer entfernten Gerolzhofen. Er kam auf zwei Rädern mit einer Motoguzzi 850 T4 (Baujahr 1982). Ein altes Feuerwehrfahrzeug mit Linzer Kennzeichen war zwar anwesend, aber nicht registriert und konnte somit nicht gewertet werden. (krp)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht