mz_logo

Region Cham
Montag, 18. Juni 2018 24° 2

Politik

26-jährige führt Union der Vertriebenen

Politikwissenschaftlerin Eva Meidinger will das Thema der Sudetendeutschen bei jüngeren Menschen in Cham aktueller machen.

Die neue UdV-Kreisvorstandschaft um Vorsitzende Eva Meidinger und MdB Karl Holmeier nach der Neuwahl.
Die neue UdV-Kreisvorstandschaft um Vorsitzende Eva Meidinger und MdB Karl Holmeier nach der Neuwahl.

Cham.Am Dienstagabend trat die Arbeitsgruppe „Union der Vertriebenen“ (kurz UdV) des CSU Kreisverbands Cham zu Neuwahlen zusammen. „Das letzte Treffen liege leider länger zurück“, stellte der stellvertretende Vorsitzende Alois Hiebl gleich zu Beginn fest. Dennoch ändere dies nichts an der Wichtigkeit der Thematik. Vertreibung und Flucht sind leider auch heute präsent, so Hiebl weiter.

Der Chamer Bundestagsabgeordnete, Karl Holmeier, betonte deshalb, dass es umso mehr an der Zeit sei, den Arbeitskreis wiederzubeleben und den Versuch zu unternehmen, auch Jüngere als Interessenten oder gar Mitwirkende gewinnen zu können.

Schließlich wurde anschließend Eva Meidinger als neue Kreisvorsitzende der Arbeitsgruppe der Union der Vertriebenen einstimmig gewählt. Alois Hiebl bleibt stellvertretender Vorsitzender und Frank Claus übernimmt auch weiterhin das Amt des Kassenwartes. Nikolaus Brandl wurde einstimmig zum Schriftführer gewählt. Elke Pecher, Charlotte Guggeis und Bernhard Siegl stellen die Beisitzer der Vorstandschaft.

Die neue Kreisvorsitzende, Eva Meidinger, ist 26 Jahre Jahre alt und stammt aus Eschlkam, hat einen Masterabschluss in Politikwissenschaft und ist beruflich im Nachbarlandkreis Regen tätig. Ihre Familie hat sudetendeutsche Wurzeln, welche im Familienleben durchaus eine große Rolle spielen und noch immer gepflegt werden. „Mir liegt viel daran, das Thema rund um die Sudentendeutschen auch bei jüngeren Menschen präsenter zu machen und es nach Möglichkeit auch mit Aktuellem zu verbinden“, so Meidinger nach ihrer Wahl. Holmeier und Hiebl freuen sich mit Meidinger über die Wahl einer jungen Kreisvorsitzenden und blicken gespannt in die Zukunft der Arbeitsgruppe.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht