MyMz
Anzeige

Handwerk

30 frisch gebackene Gesellen

Kreishandwerksmeister Georg Braun rief die jungen Leute aus acht Berufen dazu auf, sich ständig fortzubilden.
Karl Pfeilschifter

Die jungen Leute freuen sich über den Gesellenbrief – und die Ehrengäste freuen sich mit ihnen.  Foto: Karl Pfeilschifter
Die jungen Leute freuen sich über den Gesellenbrief – und die Ehrengäste freuen sich mit ihnen. Foto: Karl Pfeilschifter

Cham.„Als Gesellinnen und Gesellen sind Sie nun Fachkräfte im Handwerk mit sehr guten Perspektiven.“ Dies sagte Kreishandwerksmeister Georg Braun bei einer Feierstunde im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer in Cham. Dort erhielten 30 junge Menschen aus acht Berufen den ersehnten Gesellenbrief.

Braun begrüßte viele Ehrengäste, darunter die Vertreter der Berufsschulen Cham, Regensburg und Schwandorf sowie die Obermeister der Innungen und alle Jung-Gesellinnen und -Gesellen in den Berufen Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Friseur, Maler und Lackierer, Metallbauer/Fachrichtung Kon-struktionstechnik sowie Gesellen aus dem Bäcker- und Metzger-Handwerk.

„Mit dem Gesellenbrief haben Sie sich für ihr zukünftiges berufliches Leben qualifiziert“, rief er den jungen Leuten zu mit dem Hinweis, dass sie sich dadurch auch ihren Arbeitsplatz gesichert hätten. Es gelte nun, selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, „denn die Kunden wollen zuverlässig und auf hohem Qualitätsniveau bedient werden.“ „Als Mitarbeiter sind Sie die Visitenkarte des Betriebes“, sagte der Kreishandwerksmeister und rief zu ständigen Fortbildung auf.

Landratstellvertreter Markus Müller betonte, Facharbeiter im Handwerk würden gesucht. Den Mitmenschen müsse bewusst werden, wer in Zukunft z. B. die Haare schneiden, das Brot backen oder die Heizung reparieren soll. Die berufliche Ausbildung habe auch für den Landkreis Priorität. Allein in die neue Berufsschule würden 40 Millionen investiert. Damit verfüge der Landkreis Cham über die modernste Berufsschule in ganz Bayern. Der Landkreis wolle nun mit einem Eigenbetrieb den Breitbandausbau mit etwa 100 Millionen Euro konsequent durchführen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu sichern.

Berufsschul-Bau im Zeitplan

Eine besondere Urkunde nannte der Chamer Berufsschulchef Siegfried Zistler den Gesellenbrief. Dieser sei auch ein Zeichen, dass der Inhaber eine Familie ernähren könne, und ein Gewinn für das ganze Leben. Die Berufsschule sei ein wichtiger Dienstleister in der dualen Berufsausbildung, so Zistler und gab bekannt, dass dank der vielen einheimischen Firmen der Neubau in der Badstraße im Zeitplan sei. Dies sei auch ein Zeichen der Qualität des Handwerks im Landkreis. Zistler rief die ehemaligen Schüler auf, Teamplayer zu sein und die Balance zwischen Arbeit und Familie zu finden. Wichtig seien auch Hobbys und das ehrenamtliche Engagement.

Den Gesellenbrief erhielten: Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: Lutz Aust (Ausbildungsbetrieb: Schauer Haustechnik, Neunburg v. Wald); Daniel Bagi (Florian Dickert, Bodenwöhr); Manuel Holzmann (TS Welness- und Gebäudetechnik, Weiding); Martin Mauerer (Bad und Heizung Mauerer GmbH, Treffelstein).

Bäcker: Eric Ismagilov (Bäckerei Schwarzfischer, Roding); Andre Kieb- ler (Bäckerei Schönberger, Cham); Farhan Mahamed (Bäckerei Philipps, Waldmünchen); Nathalie Obl (Bäckerei Hutterer, Cham). Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk – Bäckerei: Isabel Ghandilyon (Bäckerei Limmer, Furth im Wald); Alina Ruf (Bäckerei Weiß, Roding); Angelika Utz (Bäckerei Baumgartner, Arnschwang).

Friseure: Nadine Glasschröder (Katharina Eckl, Miltach); Jennifer Doppler (Project H GmbH, Cham); Lisa Käsbauer (AVG Friseur Achhammer Gmbh; Bad Kötzting); Anna Nowak-Maciejewska (Projekt H GmbH, Cham)-

Vom Maler bis zum Metzger

Maler und Lackierer: Nico Witte (Thomas Lummer, Dalking); Nico Geiger (Hartmann GmbH, Bad Kötzting); Marcel Hannes (Josef Lecker, Furth im Wald); Simon Kolbeck (Fidelis Kolbeck, Arnschwang); Daniel Kraus (Hans Gietl GmbH, Rötz); Patrick Vogl (Hans Gietl, Cham); Samir Weber (Malerbetrieb Buschek, Cham).

Metzger: Sebastian Zollner (Landfrisch Fleischmarkt, Cham). Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk – Metzgerei: Verena Bücherl (Roland Kiesl, Traitsching); Silvia Kirschbauer (Matthias Altmann, Furth im Wald); Elena-Regina Steger (Edeka Aschenbrenner, Bad Kötzting); Stefanie Sterr (Thomas Fellner, Furth im Wald).

Metallbauer: Tamara Fischer (Ludwig Kappenberger, Miltach); Simon Schamberger (F u. F Metalldesign GmbH, Chamerau) sowie Florian Steger (STEA Stahl und Metallbau, Weiding). (cft)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht