MyMz
Anzeige

Jahrestagung

30 Jahre Akkordeon-Club

Daniela Fuchsbüchler und Sonja Schwarz stehen weiterhin an der Spitze des Vereins. Treue Mitglieder wurden ausgezeichnet.
Julia Stoiber

  • Die neue Vorstandschaft des Akkorden-Clubs Foto: Julia Stoiber
  • Die geehrten Mitglieder des Akkorden-Clubs Foto: Julia Stoiber

Furth i Wald.1989, also vor genau 30 Jahren, wurde der Akkorden-Club Furth im Wald gegründet. Am vergangenen Samstagabend fand die Hauptversammlung in der FC-Sportgaststätte bei Georg Maier statt.

Vorsitzende Daniela Fuchsbüchler begrüßte die Vereinsmitglieder. Sie habe sich sehr darüber gefreut, dass so viele ihrer Einladung gefolgt waren. Besonders hieß sie zweiten Bürgermeister Michael Mühlbauer willkommen.

Zahlreiche Aktivitäten

Daniela Fuchsbüchler berichtete zunächst über das Jahr 2019. Hierbei erwähnte sie, dass der Akkorden-Club bei der Further Adventskalenderaktion mitwirkte, was allen Teilnehmern großen Spaß bereitete. Seit Januar wurde fleißig für ihre Konzerte, wie beispielsweise das Jahreskonzert, das Konzert im Kurparkpavillon in Bad Kötzting oder für den Auftritt beim Bürgerfest, jeden zweiten Mittwoch zwei Stunden lang geprobt.

Der Akkorden-Club hat derzeit 82 Mitglieder, wovon 25 aktiv im Club-Orchester spielen. Außerdem werden zahlreiche Schüler von Sonja Schwarz und Carolin Rank ausgebildet, bei denen sich die Vorsitzende bedankte.

Im Anschluss daran folgte der Bericht der Jugendleiterin Petra Mühlbauer. Die Kiddy-Band besteht zurzeit aus 20 Mitgliedern. Auch diese hatte einige Auftritte. Außerdem fanden auch in diesem Jahr wieder viele verschiedene Aktionen wie Plätzchen backen, ein Ausflug nach St. Engelmar und der Kinderfasching statt.

Als Nächstes berichtete Christl Breu in Vertretung für Christa Rank über die „Tastenhüpfer“, welche sich alle 14 Tage treffen, um gemeinsam Lieder für ihre Auftritte einzustudieren.

Auch dem Musikalischen Leiter Hermann Dirscherl wurde das Wort erteilt. Zunächst bedankte er sich bei Carolin Rank, da sie mit der Kiddy-Band fleißig Stücke einstudierte. Beim Club-Orchester sprach er diejenigen, die immer zu den Proben kamen, seinen Dank aus.

Im Anschluss bat Vorsitzende Daniela Fuchsbüchler den 2. Bürgermeister, Michael Mühlbauer, um sein Grußwort. Während der Hauptversammlung fiel ihm auf, dass es den Akkorden-Club heuer seit 30 Jahren gibt, wovor er den Hut zog. Er freute sich darüber, dass er an der Versammlung teilnehmen durfte und richtete Grüße von Bürgermeister Sandro Bauer und dem Stadtrat aus. Außerdem gratulierte er zum 30. Jubiläum des Akkorden-Clubs. „Das ist nicht ohne. Ich habe einen Höllenrespekt davor, vor allem vor denjenigen, die ein Instrument spielen können“, so Mühlbauer. Er betonte, dass es ein stattlicher Verein ist.

Nach dem Kassenbericht von Carolin Rank folgten die Neuwahlen. Erster Vorstand wurde Daniela Fuchsbüchler, ihre Stellvertreterin Sonja Schwarz. Als Jugendleiterin wurde Petra Steinhauser und als Kassier Carolin Rank gewählt. Zum Kassenprüfer wurden Christian Nachreiner und Kraus Lotter ernannt. Schriftführerin wurde Ulrike Hastreiter und Notenwarte wurden Thomas Rohrmüller und Christian Kamera. Zum Schluss wurden Christa Rank, Rebekka Aschinger, Andreas Stoiber, Christl Breu und Marille Karl gewählt.

Die Geehrten

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde auch heuer die Gelegenheit von Vorsitzender Daniela Fuchsbüchler genutzt, um langjährige Mitglieder und besonders die Gründungsmitglieder für deren Treue zum Akkorden-Club auszuzeichnen. Für zehn Jahre wurde Christian Gmach geehrt. Seit 25 Jahren ist Petra Steinhauser ein aktives Mitglied, weshalb auch sie eine Ehrung erhielt. Die Gründungsmitglieder Jürgen Boxhorn, Hermann Dirscherl, Karin Geiger, Ulrike Hastreiter, Klaus Lotter, Martina Mühlbauer, Christian Nachreiner, Stefan Nachreiner, Angela Obermeier und Christina Preißer wurden besonders für ihre 30-jährige, lange und vor allem aktive Mitgliedschaft geehrt. (fsj)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht