MyMz
Anzeige

Justiz

34-Jähriger muss ins Gefängnis

Die Bundespolizei Furth im Wald schnappte den Mann bei einer Kontrolle. Er hatte eine Haft von 16 Monaten nicht angetreten.

Der Mann wurde im Februar zu 16 Monaten im Gefängnis verurteilt – und tauchte unter. In Furth ging er der Polizei nun ins Netz. Foto: Boris Roessler, dpa
Der Mann wurde im Februar zu 16 Monaten im Gefängnis verurteilt – und tauchte unter. In Furth ging er der Polizei nun ins Netz. Foto: Boris Roessler, dpa

Furth im Wald.Fahnder des Bundespolizeireviers Furth im Wald haben am Sonntagnachmittag einen 34-Jährigen verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt Regensburg eingeliefert. Bei der Kontrolle eines Fahrzeuges mit deutscher Zulassung nahe Furth im Wald stellten die Bundespolizisten fest, dass der 34-jährige Beifahrer mit Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Regensburg gesucht wurde.

Das Amtsgericht Kelheim hatte den Mann im Februar wegen Trunkenheit im Verkehr zu einer Freiheitsstrafe von 16 Monaten verurteilt. Der Verurteilte trat aber die Freiheitsstrafe nicht an, stattdessen tauchte er unter. Die Staatsanwaltschaft hatte deshalb Haftbefehl erlassen.

Neben dem Haftbefehl fahndete die Staatsanwaltschaft auch wegen Verstoßes gegen Weisungen während der Führungsaufsicht und das Landgericht Regensburg wegen Gefährdung des Straßenverkehrs mit Aufenthaltsermittlung nach dem 34-Jährigen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht