MyMz
Anzeige

Jubiläum

46 Jahre lang war hier die Welt zu Ende

Vor 25 Jahren fuhr der erste Zug wieder von Bayerisch Eisenstein über die Grenze nach Zelezna Ruda. Das wird gefeiert.

  • Die Gleisanlagen am Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein waren vor dem Fall des Eisernen Vorhangs mit Schotterhaufen und Drahtzaun versperrt. Fotos: Naturpark-Info-Zentrum
  • Die Bahnsteige auf Tschechischer Seite wurden im Jahr 2015 mit EU-Fördermitteln neu renoviert (das Foto ist etwa vom gleichen Standort aus fotografiert wie die Gleissperre oben).
  • Heute verkehren die Züge wieder von der Grenze weg nach Pilsen und Prag und auf der Waldbahnstrecke im Stundentakt nach Plattling

Bayerisch Eisenstein. Vor 25 Jahren, am 2. Juni 1991, ging die Grenze zwischen Bayerisch und Böhmisch Eisenstein (Zelezna Ruda) auch für die Bahn wieder auf. Nach der samtenen Revolution in der Tschechoslowakei und dem Fall des Eisernen Vorhanges rückte der Grenzbahnhof wieder in die Mitte Europas.

Genau zum Jahrestag am Donnerstag, 2. Juni 2016, erinnern die Gemeinden Zelezna Ruda und Bayerisch Eisenstein mit dem Naturpark Bayerischer Wald an dieses historische Ereignis. Die Anreise zur Veranstaltung ist aus Richtung Plattling bequem mit der Waldbahn möglich (Ankunft: 13.13 Uhr). Um 13.35 Uhr trifft ein Sonderzug mit Speisewagen aus Pilsen mit geladenen Gästen ein.

Nach Grußworten gibt’s einen historischen Rückblick auf die Zeit des Kalten Krieges und dessen Ende. Anschließend besteht die Möglichkeit, den neu sanierten Bahnhof und die Museen zu besichtigen. Auch ein Rundgang mit Informationen zur historischen Bahnhofstraße steht auf dem Plan.

Programm zur Juiläumsfeier

Vor 25 Jahren, am 2. Juni 1991, sind der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl und der tschechische Premier Petr Pithart mit dem ersten Zug über die Grenze von Bayerisch Eisenstein nach Zelezna Ruda gefahren. Einige tausend Schaulustige waren dabei.

Das Jubiläum wird am Donnerstag, 2. Juni, ab 13 Uhr in Bayerisch Eisenstein gefeiert. Das Programm:

13.13 Uhr: Ankunft des Zuges aus Richtung Plattling

13.35 Uhr: Ankunft eines Sonderzuges aus Pilsen mit Speisewagen und Prominenz: Begrüßungslied der Kindergartenkinder

14 Uhr: Begrüßung und Ansprachen (Deutsch-Tschechisch), Musikalische Umrahmung: Über d’Grenz Musikanten

14.30 Uhr: Kostenlose Führungen in den NaturparkWelten; Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellungen

16 Uhr: Rückfahrt des Sonderzuges nach Pilsen

16.05 Uhr: Führung durch die Bahnhofstraße, mit Bernhard Hager, Historiker (Erläuterung zur historischen Bahnhofstraße)

17.30 Uhr: Restaurant- und Biergartenbetrieb zum Jubiläum

Weitere Infos und Kontakt: Naturpark Bayer. Wald e.V., Info-Zentrum 3, 94227 Zwiesel, Internet:www.naturpark-bayer-wald.de; Telefon: (0 99 22) 80 24 80

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht