MyMz
Anzeige

Umwelt

57 Altreifen im Wald bei Pösing entsorgt

Der Ärger über den Umweltsünder in der Gemeinde ist entsprechend groß. Auch, weil die Entsorgungskosten hoch sind.
Von Thomas Mühlbauer

Die Reifen wurden immer wieder am Wegesrand abgelegt.  Foto: Mühlbauer
Die Reifen wurden immer wieder am Wegesrand abgelegt. Foto: Mühlbauer

Pösing.Viele kennen ihn als perfekten Wanderweg, den Gruber Weg in Pösing – vorbei am Wertstoffhof hinein in die idyllische Landschaft. Nach ein paar Kilometern geht es dann zur Abzweigung, wo man die Möglichkeit hat, entweder zur Kapelle eines Pösingers weiter zu marschieren oder in der anderen Richtung in Richtung Grub sich durch den Wald aufzumachen. Eine Abgeschiedenheit, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Doch genau diesen Umstand machte sich nun ein Umweltsünder zunutze. Wie die Polizeiinspektion Roding informierte, wurden wohl von Dienstagvormittag bis Mittwochmorgen 57 Altreifen ohne Felgen illegal entsorgt. Nicht wie man vermuten könnte, alle auf einem Fleck, sondern über mehrere hundert Meter verteilt entlang eines gut befestigten Waldweges. Pösings Bürgermeister Edmund Roider ist entsprechend bedient und lässt auf Anfrage von unserem Medienhaus wissen, dass es Altreifen ohne Felgen sind, die in einem privaten Waldstück zwischen Pösing und Grub illegal abgelegt wurden. Auffällig bei den abgelegten Reifen sei, dass es sich um keine Reifen handelt, die bereits zum „Siloabdecken“ verwendet wurden, sondern um Reifen von Privatpersonen oder eventuell Kleinunternehmen, der seine Altbestände an Reifen kostengünstig loshaben wollte.

Die Ermittlungen hierzu hat die Polizei Roding aufgenommen, die für jeden Hinweis dankbar ist. Bürgermeister Roider sagt weiter: „Es kann auch jeder gerne zu mir kommen, insbesondere wem aufgefallen ist, dass jemand einen PKW-Anhänger voll mit Autoreifen in den letzten Tagen beladen hat.“ Wie Roider betont, sei die illegale Entsorgung von Altreifen kein Kavaliersdelikt. Denn Altreifen verrotten nicht. Die Kosten für die Entsorgung, die eigentlich die Aufgabe des Reifenbesitzers ist, werden mit solcher Achtlosigkeit an die Öffentlichkeit weitergereicht: Wilde Müllhalden müssen von der Gemeinde beseitigt werden, die erhebliche Kosten für entsprechende Arbeitszeit zur Folge haben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht