mz_logo

Region Cham
Dienstag, 21. August 2018 27° 2

Wettbewerb

57 Sportler traten an die Platten

Trotz leichtem Teilnehmer-Rückgang war die Gemeindemeisterschaft im Tischtennis wieder ein spannendes Kräftemessen.

Nach vielen spannenden Begegnungen standen die Sieger der Gemeindemeisterschaft fest. Fotos: crs
Nach vielen spannenden Begegnungen standen die Sieger der Gemeindemeisterschaft fest. Fotos: crs

Chamerau.Am Samstag veranstaltete die Tischtennisabteilung des FC Chamerau zum neunten Mal die Gemeindemeisterschaft in Verbindung mit einem Hallenfest. Beide Veranstaltungen fanden in der Schulturnhalle statt. Bürgermeister Stefan Baumgartner signalisierte bereits im Vorfeld seine Bereitschaft, wieder das Schirmherrenamt übernehmen zu wollen, für das er bei der Erstaustragung den Wanderpokal gestiftet hatte.

Zu den Programmpunkten neben dem Tischtennisturnier zählte auch ein Preiswürfeln (Sieger siehe Info), dessen Einnahmen der Jugendförderung der Tischtennisabteilung zugutekam. Mit 57 Teilnehmern wurde zwar der im Vorjahr aufgestellte Teilnehmerrekord zwar nicht ganz erreicht, dennoch waren die Veranstalter sehr zufrieden. Aber auch mit der Beteiligung der Dorfbevölkerung am Hallenfest sowie dem Preiswürfeln konnten die Verantwortlichen der Tischtennisabteilung sehr zufrieden sein. Bereits um kurz vor 10 Uhr hieß Abteilungsleiter Stefan Kurnoth zusammen mit seinen Stellvertretern Marcus Peintinger und Matthias Amann die 57 Teilnehmer der 19 gemeldeten Mannschaften zur TT-Gemeindemeisterschaft willkommen.

Gemischte Gruppen am Start

Es wurden Dreier-Mannschaften (ein Aktiver, zwei Nicht-Aktive Spieler) gebildet, wobei in einer Mannschaft ein aktiver Jugendspieler mitwirken durfte. Nach der Auslosung der vier Vorrundengruppen (drei Fünfer-Gruppen, eine Vier-Gruppe), in denen der Modus „Jeder gegen Jeden“ angewandt wurde, und der Erstellung des Turnierplanes durch die Turnierleiter Stefan Riederer und Mario Irrgang, konnte ab 10.15Uhr mit den ersten Begegnungen begonnen werden. Es gab viele spannende Begegnungen, am frühen Nachmittag ging es dann in die Endrunde.

Der erste Abteilungsleiter Stefan Kurnoth bei der Begrüßung Foto: crs
Der erste Abteilungsleiter Stefan Kurnoth bei der Begrüßung Foto: crs

Hier war schon das Spiel um Platz drei hart umkämpft, wobei sich die Mannschaft „Das Team, der mir besonders am Herzen liegt) (Christoph Strobl, Michael Kurnoth, Florian Heeg) gegen „Alles Banane“ (Wolfram Lippert, Jürgen Schmid, Katrin Nachreiner) knapp mit 2:1 durchsetzte und so neben Urkunden auch Bronzemedaillen in Empfang nehmen durften. Einen spannenden Ausgang erlebte auch das Finale, in dem die dreifachen Turniersieger „Schwalwutzerei (Stefan Kurnoth, Thomas Wutz, Johannes Gschwendtner) die Vorjahressieger „Olympiakos Bieräus“ (Christian Greisinger, Gerhard Greisinger, Andreas Schmatz) herausforderten. Nach dem relativ glatten Erfolg von Stefan Kurnoth über Christian Greisinger im Auftaktmatch fiel die Entscheidung bereits im zweiten Einzel, als Thomas Wutz das Duell zweier Ex-Aktiver gegen Gerhard Greisinger ebenfalls in drei Sätzen für sich entschied. Immerhin ein Achtungserfolg gelang Andreas Schmatz im letzten Einzel, als er Johannes Gschwendtner mit 3:1 besiegte. Damit sicherte sich Markus Ebner gegen Hannes Bachl in zwei engen Sätzen für sich die Mannschaft „Schwalwutzerei“ bereits zum vierten Mal in dieser Besetzung den Turniersieg.

Zum Turnier gehört das Fest

Die Zuschauer verfolgten nicht nur die spannenden Spiele, sondern schauten auch beim parallel stattfinden Hallenfest vorbei. Trotz zahlreicher knapper Matches erfolgte die Siegerehrung kurz nach 17 Uhr. In seiner Abschlussrede bedankte sich Kurnoth bei allen Helfern und Teilnehmern. Unmittelbar nach der Siegerehrung war die Preisübergabe des Preiswürfelns, die mit Sabrina Ebner und Nadine Heigl zwei Jugendspielerinnen des FC Chamerau vornahmen. Zuvor hatte sich Kurnoth im Namen der FC-Tischtennisabteilung bei allen Gästen für die rege Teilnahme am Preiswürfeln bedankt, wodurch die Jugendlichen der FC-Tischtennisabteilung finanziell unterstützt wurden.

Die Sieger des Preiswürfelns

1.: Ein Fernseher, Stefan Dendorfer

2.: Ein Ster Holz, Thomas Nachreiner

3.: 50-Euro-Friseur-Gutschein,

Christine Greisinger

4.. massage-Gutschein; Christian Greisinger

5.. 30-Euro-Friseur-Gutschein, Kerstin Urban

Sachpreise: Lukas Kurnoth (Fön),

Stefan Münsterer (Tank-Gutschein), Michael Kurnoth (20-Euro-Blumen-Gutschein, Ilona Schmidt (ein Kasten Bier und eine Stange Salami), Monika Piendl (15-Euro-Massage-Gutschein) (crs)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht