MyMz
Anzeige

Roding

60 Walker dankten für unfallfreies Jahr 2019

Mehr als 60 Personen begrüßte die Abteilungsleiterin der TB03-Turnabteilung, Manuela Künstler, an Silvester auf dem oberen Freibad-Parkplatz.

Traditionell ging es für die Walker zum Jahresabschluss wieder durch den Eisenhardt und den Standortübungsplatz zur Wallfahrtskapelle Streicherröhren. Foto: Georg Hecht
Traditionell ging es für die Walker zum Jahresabschluss wieder durch den Eisenhardt und den Standortübungsplatz zur Wallfahrtskapelle Streicherröhren. Foto: Georg Hecht

Roding.Traditionell ging es zum Jahresabschluss wieder durch den Eisenhardt und den Standortübungsplatz zur Wallfahrtskapelle Streicherröhren, die in einer knappen Stunde erreicht wurde. Künstler dankte für das unfallfreie Nordic-Walking-Jahr. Sie erinnerte daran, dass es aktuell nicht allen Menschen so gut geht und dachte an die Menschen in Australien, die von Feuer bedroht werden, oder die vielen Menschen, die unter Kriegseinwirkungen leiden und deshalb auf der Flucht sind. In einem gemeinsamen Gebet wurde gedankt, und die Menschen in der ganzen Welt, die aktuell Not leiden, wurden in das Gebet eingeschlossen. Als Maria Senf ein jüdisches Friedensgebet vortrug, wurde es ganz still auf dem Streicherröhren-Vorplatz. Auf einer anderen Strecke erfolgte der Rückweg zum Ausgangspunkt, wo man gemeinsam auf ein gutes neues Jahr 2020 anstieß und bei den letzten Sonnenstrahlen des Tages gute Gespräche geführt wurden. (rhe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht