MyMz
Anzeige

87 Judokämpfer und 44 Ju-Jutsuka

Christian Ermer ist neuer Kassier der TV 1881-Abteilung.

Vorsitzender Josef Hofstetter, Schriftführer Breu, Kassier Christian Ermer, 2. Vorstand Doris Klingseisen (v. l.) mit TV-Vorsitzendem Lamecker  Foto: Breu
Vorsitzender Josef Hofstetter, Schriftführer Breu, Kassier Christian Ermer, 2. Vorstand Doris Klingseisen (v. l.) mit TV-Vorsitzendem Lamecker Foto: Breu

Furth im Wald.Die Abteilung Judo/ Ju-Jutsu des TV 1881 Furth im Wald hat zur Jahresversammlung mit Neuwahlen in den Gasthof Fellner geladen. In seinem Jahresbericht blickte Vorsitzender Josef Hofstetter auf die Aktivitäten der 120 Mitglieder zählenden Doppelabteilung zurück. Von den Mitgliedern betreiben 87 die Kampfsportart Judo und 44 die Selbstverteidigungssportart Ju-Jutsu. Elf Mitglieder betreiben beide Sportarten. Darüber hinaus stellt die Abteilung sechs ausgebildete Übungsleiter. Im Bereich Judo stellte die Abteilung im vorigen Jahr keine Männermannschaft. Zwei Kämpfer kamen jedoch bei anderen Vereinen unter und traten in der Bezirksliga, bzw. Landesliga an. Im April und Juni fanden zwei Gürtelprüfungen statt, bei denen 33 Judoka die nächsthöhere Gürtelstufe erlangten. Im Juni nahmen acht Judoka aus Furth am Kötztinger Kaitersberg-Cup teil. Lena Breu und Andreas Plattner wurden zu Jugendsprechern des TV Furth im Wald gewählt. Auch im Bereich Ju-Jutsu tat sich einiges. Höhepunkte waren ein interner Lehrgang im Bereich Ju-Jutsu-Fighting sowie verschiedene Lehrgänge. Im Oktober etwa nutzten einige Further Ju-Jutsuka das fünftägige Bayernseminar in Oberhaching, um sich auf Dan-Prüfungen vorzubereiten, Fortbildungen im Bereich Selbstverteidigung zu absolvieren, oder Übungsleiter-Scheine und Lizenzen zu Verlängern. Am Ende des Jahres zeigten Doris Klingseisen und ihr Partner Adolf Bindl in Germering ihr Kata-Programm. Nicht zu vergessen sind darüber hinaus die Frauen-Selbstverteidigungskurse und Präventionsveranstaltungen von Klingseisen. Auch einen Grund zum Feiern hat die Doppelabteilung 2020. Vor 15 Jahren schlossen sich die Ju-Jutsuka der Sparte Judo an.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht