MyMz
Anzeige

Abschlussprüfung für 81 Realschüler

Viele Rötzer brüten in Neunburg über den Aufgaben.

Die Abschlussprüfungen an der Realschule Neunburg haben begonnen.
Die Abschlussprüfungen an der Realschule Neunburg haben begonnen. Foto: Diana Schmidberger

Rötz.Vergangene Woche Französisch und Deutsch, am Freitag noch Englisch – an den Bayerischen Realschulen und somit auch an der Gregor-von-Scherr-Schule in Neunburg haben die schriftlichen Abschlussprüfungen begonnen. Die Schule wird auch von vielen Rötzern besucht. In dieser Woche steht noch Mathematik für alle an, und von Dienstag bis Freitag wird in den jeweiligen Profilfächern geschrieben: Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen (BWR), Physik, Kunst und Werken. In Kunst und Werken wurden die praktischen Prüfungen bereits im Mai abgelegt.

81 Prüflinge treten heuer an der Gregor-von-Scherr-Schule an, um ihren Realschulabschluss zu erhalten. Endlich, denn aufgrund der Corona-Pandemie hatte das Kultusministerium bereits im März beschlossen, nach dem Abitur auch die Abschlussprüfung an den Bayerischen Realschulen um 14 Tage nach hinten zu verschieben. Dabei stellte die Corona-Pandemie Schulleitung, Lehrer und Prüflinge vor eine große Herausforderung. So mussten Mitte März die Schulen geschlossen werden, der Unterricht und somit die Prüfungsvorbereitung fand überwiegend digital statt. Ein Engagement, das sich gelohnt hat.

Mit gebührendem Abstand brüten nun die Schüler der Gregor-von-Scherr-Schule über ihren schriftlichen Aufgaben, die in diesem Jahr nicht in der großen Turnhalle, sondern aufgeteilt in Klassenzimmern stattfinden. Die Zeugnisübergabe für die Abschlussklassen findet aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr erst am letzten Schultag statt.

Und so versucht man auch an der Realschule Neunburg, die Abschlussfeier im Rahmen der aktuellen Corona-Bestimmungen so würdig wie möglich zu gestalten, teilt Kerstin Kreitinger mit.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht