MyMz
Anzeige

Literatur

Acht Lesetipps zum Tag des Buches

Am 10. Mai ist Tag des (freien) Buches. Die Chamer Redaktion legt Ihnen dazu ganz persönliche Lese-Empfehlungen ans Herz.

Der Tag des freien Buches am 10. Mai erinnert an die Bücherverbrennungen in der NS-Zeit. Foto: Uwe Anspach dpa
Der Tag des freien Buches am 10. Mai erinnert an die Bücherverbrennungen in der NS-Zeit. Foto: Uwe Anspach dpa

Cham.Acht Journalisten, acht Buchtipps: Zum Tag des freien Buches, den der Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Jahr 1983 eingeführt hat, hat die Chamer Redaktion acht Lesetipps zusammengestellt. Von Büchern über Hühner über Krimis bis hin zum alten Lexikon – das Repertoire ist bunt. Unsere Kollegen erklären, warum sie diese Bücher begeistert oder sogar geprägt haben.

Um die Auflistung mit den Buchtipps unserer Redaktion zu lesen, müssen Sie einfach nur nach unten scrollen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim „Nach-Schmökern“.

Zwei besondere Tage

  • Tag des freien Buches:

    Der Tag des freien Buches fand 1929 am 10. Mai erstmals statt. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Veranstaltung ab 1934 zur Woche des deutschen Buches umgedeutet. Die fand bis 1942 statt. Am 10. Mai 1947 wurde der Tag des freien Buches in den vier Besatzungszonen als Gedenktag wieder eingeführt. Kulturvertreter erinnerten an diesem Tag an die Bücherverbrennungen während der NS-Schreckensherrschaft. In der DDR war der Tag des freien Buches von Beginn an ein offizieller Gedenktag. In der Bundesrepublik wurde er erst ab 1983 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels als Gedenktag wieder eingeführt und findet seitdem jährlich am 10. Mai statt.

  • Welttag des Buches:

    Der Welttag des Buches wurde 1995 für den 23. April als Aktionstag von der UNESCO weltweit eingeführt. Der Tag soll sich für „das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und für die Rechte ihrer Autoren“ starkmachen. Er geht auf die katalanische Tradition zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg zurück. An diesem Tag werden Rosen und Bücher verschenkt. In Deutschland können am 23. April Lehrer von Schülern der vierten und fünften Jahrgangsstufe kostenlose Büchergutscheine bestellen. Dafür können sich die Kinder bei Buchhändlern in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen ein Exemplar des diesjährigen Welttagbuchs holen.

Aktion

Tag des Buches: Unsere Lesetipps für Sie

Die Redakteure von Bayerwald-Echo und Kötztinger Umschau geben mit dem Buchhandel Leseempfehlungen für jeden Geschmack.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht