MyMz
Anzeige

Menschen

Adolf Emmer feierte 80. Geburtstag

Gratulanten würdigten Engagement des Metzgermeisters.

Zahlreiche Vereinsabordnungen gratulierten Adolf Emmer (vorne Mitte) zu seinem runden Geburtstag.  Foto: Christa Bucher
Zahlreiche Vereinsabordnungen gratulierten Adolf Emmer (vorne Mitte) zu seinem runden Geburtstag. Foto: Christa Bucher

Treffelstein.Adolf Emmer, Seniorchef der gleichnamigen Metzgerei in Treffelstein, hat viel für die Gemeinde getan. Mit Umsicht führte der Metzgermeister jahrzehntelang den Familienbetrieb mit Gastwirtschaft und legte immer großen Wert auf Qualität, Frische und Regionalität. Sein Wissen gab er an Sohn Herbert weiter, der den Betrieb 1996 übernahm. Neben seiner Arbeit nahm sich Emmer aber auch Zeit für die Ortsvereine. Deswegen war es kein Wunder, dass diese am Sonntag gerne der Einladung zur Feier seines 80. Geburtstags folgten.

Es gratulierten Abordnungen von FFW, FC, Freizeitsportlern, Turmverein, RuKK und Drachenfelsschützen.

Adolf Emmer wuchs in Edlmühle mit vier Brüdern und zwei Schwestern auf. Er lernte das Metzgerhandwerk beim Buchauer in Waldmünchen und in der elterlichen Metzgerei, die er 1969 von seinem Vater Wilhelm übernahm. Mit viel Fleiß vergrößerte er die Metzgerei und die Gastwirtschaft: 1970 wurde das Geschäftshaus, 1980 die Metzgerei und 1984 die Filiale in Tiefenbach neu gebaut. Von 1985 bis 1999 war er Vorstandsmitglied der Metzgerinnung. 2007 verlieh ihm die Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz den Goldenen Meisterbrief.

1966 heiratete er Dora Bindl aus Hannesried. Aus der Ehe gingen eine Tochter und zwei Söhne hervor. Mittlerweile halten vier Enkel und ein Urenkel die Familie auf Trab. Ein großer Verlust war der Tod von Sohn Klaus vor zwei Jahren.

Der Jubilar empfing seine Gäste im familieneigenen Gasthaus. Mit dabei Pfarrer Albert Hölzl und Bürgermeister Helmut Heumann. Der Jubilar durfte sich ins goldene Buch der Gemeinde eintragen. Damit würdigten Heumann und seine Stellvertreterin Christa Bucher die Verdienste Emmers um die Gemeinde und Vereine.

Adolf Emmer war nicht nur stellvertretender Vorsitzender des FC Treffelstein, sondern auch von 1984 bis 1990 im Gemeinderat. Emmer habe die die Metzgerei mit Gastwirtschaft zu einem Vorzeigebetrieb entwickelt, lobte Heumann. (wbf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht