MyMz
Anzeige

Politik

AFD-Flügel sagt Höcke-Veranstaltung ab

Nach der Absage der Räume in Hohenwarth platzt der Neujahrsempfang mit den Rechtsaußen-Politikern Höcke und Kalbitz.

Die Rechtsaußen-Vertreter der AfD, Björn Höcke (l) und Andreas Kalbitz, wollten am Samstag im Landkreis Cham auftreten. Daraus wird nun nichts mehr, weil der Partei die Räume fehlen. Foto: Patrick Pleul/dpa
Die Rechtsaußen-Vertreter der AfD, Björn Höcke (l) und Andreas Kalbitz, wollten am Samstag im Landkreis Cham auftreten. Daraus wird nun nichts mehr, weil der Partei die Räume fehlen. Foto: Patrick Pleul/dpa

Hohenwarth.Der rechtsextreme AfD-Flügel mit seinen Galionsfiguren Björn Höcke und Andreas Kalbitz hat die Einladungen zum „Patriotischen Neujahrsempfang mit vielen Überraschungsrednern“ in Hohenwarth zurückgezogen. Der Gastwirt hatte auf diverse Nachfragen und einer Demonstrationsankündigung vor seiner Haustüre hin seine zunächst gegebene Zusage zur Vermietung entsprechender Räume zurückgezogen.

Unserem Medienhaus liegt eine Absage-Mail vor, die an die Teilnehmer versendet worden ist, die zehn Euro Eintrittsgebühr entrichtet hatten. Darin bittet der Vorsitzenden der Jungen Alternative Ostbayern, Luis Hill, als einer der Organisatoren „herzlich um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten“.

Kommentar

Kein Platz für Faschisten

Ja, im Landkreis Cham haben Leute die AfD gewählt. Nein, ich kann es nicht verstehen, auch nicht als Protest. Menschen, die die AfD gewählt haben, sind...

Aufgrund „massiver Bedrohung unserer Wirtsleute durch Linksextremisten müssen wir unseren Neujahrsempfang absagen. Bitte sehen Sie uns diesen notwendigen Schritt nach“, heißt es in der Mail. Der Gastwirt selbst hatte gegenüber unserem Medienhaus als Absage-Ursache „familiäre Gründe“ angegeben und, dass er keine Demonstration vor seiner Haustüre haben wolle. (si)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht