MyMz
Anzeige

Sportverein

Aktive AH-Kicker

Bei der Saisonabschlussfeier wurden Akteure geehrt.

Die bei der Saisonabschlussfeier geehrten Altherren-Fußballer mit den drei Leitern Rainer Schambeck, Thomas Lößl und Christian Kotz Foto: cls
Die bei der Saisonabschlussfeier geehrten Altherren-Fußballer mit den drei Leitern Rainer Schambeck, Thomas Lößl und Christian Kotz Foto: cls

Schorndorf.Ihre Saisonabschlussfeier hielten am Samstagabend die Altherren-Fußballer des SSV in der vereinseigenen Gaststätte 68er ab. Von Januar bis März trainierten die AH-Kicker mit den beiden Herrenmannschaften sowie den B-Junioren in der Schulturnhalle. Im Februar wurde an den Hallenkreismeisterschaften in Oberviechtach sowie einem Hallenturnier in Bad Kötzting teilgenommen.

Im April ging es wieder nach draußen. Von 17 geplanten Spielen konnten zwölf durchgeführt werden; Bilanz: zwei Siege, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen. Entsprechend war das Torverhältnis mit 29:40 negativ. Den höchsten Sieg gab es gegen den FC Wald/Süßenbach (4:1), die höchste Niederlage gegen den TSV Falkenstein (2:7). Insgesamt wurden 34 verschiedene Akteure eingesetzt.

Die drei AH-Leiter Rainer Schambeck, Thomas Lößl und Christian Kotz nahmen mehrere Auszeichnungen vor. Trainingsfleißigste waren 2. Hauptvorsitzender Gerhard Wanninger (23 von 24 Einheiten), Thomas Lößl (19) und Markus Sperlich (18). Die meisten Spieleinsätze hatten Thomas Lößl (11) sowie Michael Eiber, Thomas Janker, Markus Stumpf und Gerhard Wanninger (je 10). Die Torjägerkanone holten sich gemeinsam Hauptvorsitzender Thomas Reiser und Thomas Winter (beide 8 Treffer), drittbester Goalgetter war Michael Eiber (5). Als Schiedsrichter bei den Heimspielen stellten sich Bastian Stumpf (4) sowie Roland Pielmeier zur Verfügung. In der „Ewigen-Liste“ seit der offiziellen SSV-AH-Gründung 1985 vorne liegen bei den Einsätzen Josef Kiesl (346 Spiele) vor Josef Dobmeier (341) und Alfred Dreher (325) sowie bei den Toren Albert Saradeth (236 Treffer) vor Harald Kleinert (124) und Josef Dankerl (110).

Beim Gerümpelturnier der Fußball-Abteilung waren die AHler unentbehrliche Helfer. Auch bei der Renovierung des „U68er“ legten die Alten Herren fleißig Hand mit an. Zu den gesellschaftlichen Aktivitäten zählten Skiausflug nach Maria Alm, Banja im Aqacur in Bad Kötzting, Kesselfleischessen in Birnbrunn, Besuch eines Jahn-Zweitligaspiels in der Continental-Arena gegen den VfL Bochum, internes Tennisturnier mit Frauen und Kindern, Vatertagstour, Ausflug nach Kempten und Herbstwanderung mit den Familien nach Gut Hötzing sowie Nikolausfeier samt Ripperlessen.

Die drei AH-Leiter sagten ein besonderes Vergelt’s Gott u. a. dem Getränkewart Xaver Schneeberger, dem Verpflegungswart Josef Dobmeier, Bettina und Norbert Ederer für das Dresswaschen, der Benedikt-Apotheke für das ständige Bestücken des Betreuerkoffers, den Spielerfrauen für das Verständnis, allen Gönnern und Unterstützern sowie der Fußball-Abteilung mit Sebastian Piendl an der Spitze für die volle Unterstützung in allen Belangen und die einwandfreie Zusammenarbeit. (cls)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht