MyMz
Anzeige

Bildung

Arrach hat nun Schule bis zum Nachmittag

Berufstätige Eltern hatten es schwer, dass es in der Grundschule nur bis Mittag Betreuung gab. Das soll sich nun ändern.

Geschäftsleiterin Tanja Altmann, Rektorin Bettina Späth, 1. Bürgermeister Sepp Schmid und die beiden Koordinatorinnen der gfi, Alexandra Dirscherl und Mareike Kaiser. Foto: Regina Pfeffer
Geschäftsleiterin Tanja Altmann, Rektorin Bettina Späth, 1. Bürgermeister Sepp Schmid und die beiden Koordinatorinnen der gfi, Alexandra Dirscherl und Mareike Kaiser. Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Das Betreuungsangebot der letzten Schuljahre für die Schüler der Grundschulklassen in Arrach stellte in der Vergangenheit nicht ganz den aktuellen Bedarf vieler Eltern dar. Da diese immer häufiger vor der Herausforderung stehen, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren, suchte 1. Bürgermeister Sepp Schmid in den letzten Wochen und Monaten eine akzeptable Lösung.

Die scheint jetzt gefunden zu sein: Konnte bislang an der Grundschule lediglich eine Mittagsbetreuung bis 14 Uhr angeboten werden, so können künftig die Eltern ihre Sprösslinge im Anschluss an den stundenplanmäßigen Klassenunterricht bis maximal 16 Uhr an der nunmehr eingerichteten offenen Ganztagsschule beaufsichtigen lassen. „Offen“ deshalb, da die Teilnahme an diesen Nachmittagsprogrammen freiwillig ist. Das Angebot gilt im kommenden Schuljahr bereits ab dem zweiten Schultag.

Als Kooperationspartner konnte durch Bürgermeister Schmid die Gesellschaft zur Förderung und sozialer Integration gGmbH (kurz „gfi“) gefunden werden. Nachdem sämtliche Gemeinderatsmitglieder grünes Licht gegeben hatten, erfolgte der Startschuss aller erforderlicher Anträge, Planungen, Konzepte und Neuanschaffungen, welche unter anderem für die Genehmigung dieser Offenen Ganztagsschule (OGTS) von Nöten waren. Dies geschah in enger Zusammenarbeit zwischen der gfi, der Rektorin der Grundschule Bettina Späth, der Geschäftsleiterin der Gemeinde Tanja Altmann und Bürgermeister Sepp Schmid. Von der Regierung gibt es schon eine mündliche Zusage.

Die neue Betreuung

  • Angebot:

    Ab dem kommenden Schuljahr können interessierte Eltern ihre Kinder für die Betreuung mit Mittagessen, Hilfe bei den Hausaufgaben und freier Beschäftigung anmelden.

  • Zeitraum:

    Die Betreuung findet während der Schulwochen bis 16 Uhr statt.

  • Informationen:

    Mehr Informationen gibt Rektorin Bettina Späth.

Vor allem Rektorin Bettina Späth ist froh, ab September mit diesem neuen Angebot mit Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen sowie diversen sportlichen, musischen und kreativen Aktivitäten viele Eltern entlasten zu können. Zusätzlich gibt es Möglichkeiten für ruhige Beschäftigungen, etwa Lesen. Verschiedene Projekttage runden das Programm ab.

Die Betreuung findet während der Schulwochen von Montag bis Donnerstag durch pädagogische Fachkräfte und weiterem Personal mit entsprechender Fachkompetenz in neugestalteten Räumen im Schulgebäude statt. Das Mittagessen wird in einem hierfür extra eingerichteten Bereich in der Aula gegessen. Da die komplette Betreuung dieser OGTS vom Freistaat Bayern und der Gemeinde Arrach als Schulaufwandsträger finanziert wird, entstehen für die Eltern nur geringe Kosten durch die Mittagsverpflegung. Interessierte Mamas und Papas, die ihre Kinder noch nicht angemeldet haben, können sich bei Rektorin Bettina Späth melden und informieren. (krp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht