mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 18. Juli 2018 27° 3

Partnerschaft

Arracher feiern Fest

Tschechische Kindertanzgruppen zeigten moderne Tänze, die Arracher bieten heimisches Brauchtum zum Stadtfest.

  • Die Kindershowtanzgruppen des Tanzstudios „Millenium Gym“ aus Klattau begeisterten mit mitreißender Musik, einer professionellen Choreografie und tollen Show-Kostümen.
  • Die Kinder der „Stoarieda“ Ottenzell zeigten unter anderem auch die „Ennstaler Polka“.

Arrach.Als eines von einer Vielzahl von grenzüberschreitenden Begegnungsprojekten gehört das alljährliche Partnerschaftstreffen der Bürger aus Arrach und Janovice nad Úhlavou zum festen Bestandteil des Jahreskalenders beider Gemeinden. Am Wochenende war es wieder soweit und ein gut gefüllter Bus mit Arracher Bürgern und Vereinsmitgliedern setzte sich in Richtung Tschechien in Bewegung. Bürgermeister Michal Linhart hieß die zahlreichen Gäste und vor allem die deutsche Delegation beim Stadtfest am Feuerwehrzentrum willkommen. Bekannte Blasmusikklänge der Blaskapelle „Lamer Winkel“ unter der Leitung von Andi Klingseisen empfingen die Besucher.

Mit „Dobrý den, dámy a pánové“ (Guten Tag, meine Damen und Herren) stellte sein Arracher Amtskollege Sepp Schmid seine soliden Tschechisch-Kenntnisse unter Beweis. Für die im Urlaub befindliche Projektmanagerin des Künischen Gebirges, Jana Dirriglova, stellte sich Tomáš Jirík, Vorsitzender der Feuerwehr Janovice, als Dolmetscher zur Verfügung und führte durch den Nachmittag.

Ein für Auge und Ohr gleichermaßen buntes Programm fesselte die Zuschauer. In glitzernden Kostümen wirbelten drei Kindertanzgruppen unterschiedlichen Alters des Tanzstudios „Millenium Gym“ aus Klattau unter der Leitung von Simona Toman über die Bühne. Während die Kleinen in eine Limonaden-Bar entführten, begeisterte eine weitere Gruppe (Schulalter) mit einer energiegeladenen Performance und professioneller Choreografie von „Please Mr. Postman“, gefolgt von den jugendlichen Tänzer/innen, die eine Parodie auf „Barbie und Ken“ tanzten. Für ihren Auftritt, der zahlreiche akrobatische Einlagen enthielt, ernteten sie besonders viel Applaus.

Das deutsche Pendant dazu stellte die Kindertanzgruppe der „Stoarieda“ Ottenzell dar, die gekonnt mit dem Kikeriki und der Ennstaler Polka aufwarteten. Die Erwachsenentanzgruppezeigte mit der Marschierpolka und Jagapolka heimisches Brauchtum. Als Höhepunkt tanzten Kinder und Erwachsene die Sternpolka. Die Gäste bestens zu unterhalten verstand die Blaskapelle „Uhlavanka“ aus Klattau mit Kapellmeister Josef Cerveny.

Die mitgebrachten Spezialitäten aus der Gemeinde (Weißbier und Bratwürste) wurden zu tschechischen Preisen verkauft. Am Grill standen Andreas Baumann und Marco Winter sowie Hermann Zapf an Kasse und Verkauf, während Marian und Tomáš Jirík am Ausschank arbeiteten. Auch den Spirituosen wurde reichlich zugesprochen. Der Gesamterlös ging an die Jugendabteilung der Feuerwehr Janovice.

Bevor man wieder die Heimfahrt antrat, gesellte sich noch Bürgermeister Linhart in den Bus. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt (Janovice hat in etwa dieselbe Einwohnerzahl wie Arrach, ist jedoch eine Stadt) zeigte er seinen Ort. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die Burg Klenová, die frühgotische Kirche, Schloss Veseli, ein jüdischer Friedhof, die ehemalige Synagoge und ein historischer Gasthof. Der Stadtkern und die Straßen wurden in den letzten Jahren völlig neu saniert. Im Oktober 2009 wurde der Partnerschaftsvertrag zwischen Arrach und Janovice unterzeichnet. Wie beide Gemeindeoberhäupter anklingen ließen, möchte man das zehnjährige Jubiläum in etwas größerem Rahmen begehen. (krp)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht