MyMz
Anzeige

Reichenbach

Asche als Zeichen der Umkehr

Ein Bereitmachen für die Auferstehung Jesu Christi: So bezeichnete der Hausgeistliche der Einrichtung der Barmherzigen Brüder, Pater Marek, die mit dem Aschermittwoch angebrochene Fastenzeit.
Ulrike Niklas

Den Gläubigen wurde in der Filiale Reichenbach das Aschenkreuz auf die Stirn gezeichnet.  Foto: Ulrike Niklas
Den Gläubigen wurde in der Filiale Reichenbach das Aschenkreuz auf die Stirn gezeichnet. Foto: Ulrike Niklas

Reichenbach.Die österliche Bußzeit sei eine ganz besondere Zeit, weist sie nach seinen Worten doch auf das Ziel, die Feier des Todes und der Auferstehung Jesu, hin. Die Auflegung der Asche sei ein Symbol dafür, dass es dem Menschen mit der Umkehr ernst sei. Pater Marek segnete die Asche, und gemeinsam mit Pastoralreferent Uli Doblinger zeichnete er in der Messe der Hausgemeinschaft den Gläubigen mit der Asche ein Kreuz auf die Stirn. (run)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht