MyMz
Anzeige

Sport

ASV-Stadion hat neuen Sprecherturm

Im Infotainmentcenter am Kappenberger Sportzentrum im Quader in Cham ist auch ein VIP-Bereich untergebracht.

Im Frühjahr fanden die letzten Arbeiten am Sprecherturm statt, kürzlich wurde er eingeweiht.  Foto: ckm
Im Frühjahr fanden die letzten Arbeiten am Sprecherturm statt, kürzlich wurde er eingeweiht. Foto: ckm

Cham.Die Fußballabteilung des ASV Cham hat sich in ihrer neuen Heimat, dem Kappenberger Sportzentrum im Quader, einen neuen Sprecherturm errichtet. Dazu fand kürzlich die offizielle Eröffnung und Einweihung statt.

Fußballabteilungsleiter Matthias Altmann konnte hierzu neben der Präsidentin des ASV Cham, Christine Gabriel, und ihrem Stellvertreter Heinz Lommer auch Vertreter aller beteiligten Firmen und einige weitere Sponsoren dieses neuen Schmuckstücks recht herzlich willkommen heißen.

Toller Blick auf das Spielfeld

Im Namen der Fußballabteilung des ASV Cham bedankte sich der Fußballboss dabei in einer kurzen Ansprache bei allen beteiligten Firmen, die zum guten Gelingen des neuen Infotainmentcenters dazu beigetragen haben. Nach einem Weißwurstessen, das unter der Regie von Verkaufsleiter Berti Wagner im schön hergerichteten großen Gemeinschaftsraum stattfand, konnten die Vertreter der beteiligten Firmen den Turm nach der Fertigstellung nochmals genauer unter die Lupe nehmen.

Im VIP-Raum, der sich gleich neben der Sprecherkabine befindet und von wo aus man einen herrlichen Blick auf das Spielgeschehen hat, bestand für die Beteiligten schließlich im Anschluss noch die Möglichkeit, sich ein Landesligaheimspiel der Rot-Weißen anzuschauen. Jeder nutzte diese Möglichkeit und am Ende konnten die Rot-Weißen das Spiel klar für sich entscheiden.

Bereits Anfang des vergangenen Jahres wurde mit den Planungsarbeiten begonnen. Im Herbst folgte schließlich der Spatenstich und die Firma Michael Dankerl aus Zifling konnte nach den Planungsvorgaben der Firma Altmann Ingenieurbüro aus Chammünster, die auch für die Durchführungsüberwachung zuständig war, mit den Rohbauarbeiten beginnen. Da es sich bei dem Bau um Betonfertigteile handelt, stand das Grundgerüst auch ziemlich schnell, so dass die Firma Griesbeck aus Chammünster schon bald mit den Zimmererarbeiten beginnen konnte. Auch die Spengler- und Dachdeckerarbeiten der Firma Mühlbauer aus Zandt wurden zügig vollendet.

Auch die Jugend profitiert

Über Weihnachten und Neujahr wurden in Eigenregie die von der Firma Max Schierer GmbH aus Cham gelieferten Fenster eingebaut. Auch die neue von der Firma Prasch aus Cham gefertigte Stahl-Außenwendeltreppe stand da bereits. Die letzten, die schließlich im Frühjahr dieses Jahres noch Hand anlegen mussten, waren Maler-, Elektriker-, Soundanlagentechniker und Trockenbauer. Dabei handelte es sich um die Firmen Hartmann aus Bad Kötzting, Wühr aus Miltach, ACG Gruber aus Waldmünchen und Pusl aus Miltach.

Aber nicht nur bei Landesligaheimspielen der 1. Mannschaft wird der neue Sprecherturm jetzt ab sofort genutzt, um den Zuschauern Informationen rund um das Spiel vermitteln zu können. Auch die Jugend profitiert davon. Da die Lagerkapazitäten im Geräteraum des Vereinsheims aufgrund des stetig wachsenden Jugendapparates schon lange zu klein geworden sind und in letzter Zeit sprichwörtlich schon aus alle Nähten platzten, wurde im unteren Teil des neuen Sprecherturms ein weiterer Lagerraum geschaffen. Auch die Jugendtrainer nutzen den Turm bereits, um mit Videoaufzeichnungen und Analysen noch professioneller arbeiten und somit die Entwicklung in den einzelnen Altersklassen weiter voranbringen zu können. (ckm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht