MyMz
Anzeige

Auf der Suche nach einer Fachkraft

Mit Bürgermeisterkandidat Rainer Gleixner besichtigte die Junge Liste am Samstag den Erlebnispfad „Nat(o)ursinn erleben“ am Rodinger Esper, der von der Stadt im Rahmen einer EU-Förderung geschaffen wurde.
Thomas Mühlbauer

Der Jugendraum wurde besichtigt. Foto: Teresa Gleixner
Der Jugendraum wurde besichtigt. Foto: Teresa Gleixner

Roding.Mit Bürgermeisterkandidat Rainer Gleixner besichtigte die Junge Liste am Samstag den Erlebnispfad „Nat(o)ursinn erleben“ am Rodinger Esper, der von der Stadt im Rahmen einer EU-Förderung geschaffen wurde. Hierzu zählen unter anderem der Kletterpark hinter dem Fußballplatz, die neue Siederseebrücke und die Wassererlebnisplattform im Regen. Stadtrat Thomas Reger zeigte den Mitgliedern den derzeitigen Zustand des Rodinger Jugendtreffs im Haus der Pfarrgemeinde, der derzeit mangels Fachkraft nicht geöffnet werden kann. Reger berichtete den Teilnehmern, dass der Jugendtreff immer sehr gut von den Jugendlichen angenommen wurde und als positiver Nebeneffekt die Vandalismus-Schäden im Stadtgebiet merklich zurückgingen. Die Stadt Roding setze alles daran, eine geeignete Fachkraft für den Jugendtreff zu finden, so dass dieser in naher Zukunft wieder geöffnet werden kann. Im Anschluss kehrten die Teilnehmer beim Rodinger „Reim-Wirt“ zu einem gemütlichen Beisammensein ein. (rtn)

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht