MyMz
Anzeige

Film

Auf diese Oscarkandidaten setzt Cham

In der Nacht von Sonntag auf Montag findet die 92. Oscarverleihung statt. Zwei Chamer Filmexperten verraten ihre Favoriten.
Von Sophia Bösl

Die Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Hollywood findet auch in diesem Jahr wieder ohne festen Moderator statt. Foto: Chris Pizzello/dpa
Die Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Hollywood findet auch in diesem Jahr wieder ohne festen Moderator statt. Foto: Chris Pizzello/dpa

Cham.Die Oscarverleihung gilt als wichtigstes Hollywood-Ereignis des Jahres. Auch in Cham wird gerätselt, welcher Film und welche Hauptdarsteller den bekanntesten Preis der Branche abstauben werden. Bereits am Mittwoch gab die Jury auf Twitter bekannt, dass die Abstimmungen abgeschlossen sind. Der Zuschauer im heimischen Wohnzimmer muss sich noch bis Sonntagnacht gedulden, bis er das Ergebnis erfährt.

Wir haben uns mit zwei Experten aus dem Landkreis über ihre Oscarfavoriten und Einschätzungen zu den Chancen der Hollywoodstars unterhalten.

Fan von Arthouse-Filmen

Matthias Ketterl arbeitet ehrenamtlich beim Kulturverein Bayerischer Wald. In Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Cham organisiert der Verein seit 17 Jahren die Filmreihe „Lichtgestalten“. Ketterl ist für die Auswahl der Filme zuständig, die im Herbst gezeigt werden. Er ist vor allem ein Fan von alternativen Filmen, die nicht auf den großen Kinoleinwänden laufen – deswegen wählt er oft Dokumentarfilme, Arthouse-Filme (künstlerischer Film) oder Streifen aus dem Ausland für die Lichtgestaltenreihe aus.

Mit zehn Nominierungen geht Quentin Tarantinos Film ‚Once upon a time in Hollywood’ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle ins Rennen. Foto: Jordan Strauss/dpa
Mit zehn Nominierungen geht Quentin Tarantinos Film ‚Once upon a time in Hollywood’ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle ins Rennen. Foto: Jordan Strauss/dpa

Die Oscarverleihung verfolgt der Familienvater nur am Rande. „Die Verleihung ist schon wichtig, da manche Filme, die einen Oscar gewinnen dadurch einen neuen Auftrieb bekommen, und die Leute sich erst dann dafür interessieren“, sagt er. Quentin Tarantinos Once upon a time in Hollywood hätte der Filmfan gerne gesehen, verpasste die Hommage an die 1960er Jahre jedoch aus Zeitgründen. Sein persönlicher Favorit in der Kategorie Bester Film ist Le Mans 66 – Gegen jede Chance (Originaltitel Ford v Ferrari) von Regisseur James Mangold. Der Film erhielt vier Nominierungen, unter anderem als bester Film. „Ich finde, dass der Film sehr detailverliebt war“, sagt der Chamerauer.

Kino

Er investiert in Bond und Boandlkramer

Leinwanderlebnis in Zeiten von Netflix und Co.? In Cham setzt der Kinobetreiber auf Technik und Exklusivität

Im Programm des Cine-Worlds in Cham läuft derzeit der Kriegsfilm 1917. Das Drama ist für zehn Oscars nominiert. „Der Film ist toll gemacht und erzeugte ein richtiges Kinoerlebnis“, findet Sebastian Wittmann, Betreiber des Kinos. Neben dem One-Shot-Film (ungeschnittene Einstellung) setzt er auf den düsteren Film Joker als möglichen Oscarkandidaten in der Kategorie Bester Film. Zwar wird Wittmann die Verleihung am Sonntagabend nicht live mitverfolgen, aber die Gewinner des Abends am nächsten Tag in der Fachpresse nachlesen.

Joaquin Phoenix gilt als Oscarfavorit

Der Film ‚Joker’ ist in elf Kategorien nominiert – darunter auch Joaquin Phoenix als bester Hauptdarsteller. Foto: Niko Tavernise/dpa
Der Film ‚Joker’ ist in elf Kategorien nominiert – darunter auch Joaquin Phoenix als bester Hauptdarsteller. Foto: Niko Tavernise/dpa

Erstmals könnte ein Film, der auf Comic-Vorbildern beruht, als Sieger bei der Filmpreisverleihung hervorgehen. „Joker war ein einzigartiger Film – Joaquin Phoenix hatte sehr viel Zeit, um sich darin gut zu verkaufen“, sagt Wittmann. In seinem Kino können Cineasten oft Hollywoodproduktionen sehen, die für den berühmtesten Filmpreis der Welt nominiert sind. Der Betreiber glaubt, dass Joaquin Phoenix die größten Chancen auf den Oscar in der Kategorie Bester Hauptdarsteller haben könnte. Oft gelten die Golden Globe Awards (Auszeichnung für Kinofilme und Fernsehsendungen) als erstes Indiz für die Anwärter auf einen Oscar – Joaquin Phoenix konnte dort bereits mit seiner Rolle des Antihelden überzeugen.

„And the Oscar goes to...“ heißt es am Sonntag. Filmliebhaber warten gespannt darauf, wer die Gewinner des Abends sein werden – es wird sich zeigen, ob die beiden Chamer Filmexperten mit ihren Prognosen richtig liegen.

Die Oscar-Rekorde

  • Die meisten Nominierungen:

    Meryl Streep gewann nicht nur drei Oscars, sondern war bislang 21 Mal nominiert. Titanic ist seit 1997 mit 14 Nominierungen und elf Oscars der erfolgreichste Film bei der Verleihung des Academy Awards. Der dritte Teil von Der Herr der Ringe konnte 2003 ebenfalls elf Oscars abräumen und damit sogar als einer der wenigen Filme alle seine Nominierungen in Auszeichnungen verwandeln.

  • Die meisten Oscars:

    Die am häufigsten ausgezeichnete Person mit 26 Oscars ist Walt Disney. Katharine Hepburn konnte sich insgesamt vier goldene Auszeichnungen sichern – mehr als jeder andere Schauspieler. Daniel Day-Lewis ist der einzige Schauspieler, der dreimal in der Kategorie Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde.

Film

Oscar-Favoriten: Joker, 1917, Parasite

Wer gewinnt den Oscar? Zellweger und Pitt sollten Dankesreden mitbringen, doch die 92. Academy Awards bleiben spannend.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht