MyMz
Anzeige

Vereine

Aufwind durch Neumitglieder

Die Eisstockschützen hielten Jahresabschluss und zogen eine positive Bilanz. Ein Vereinsausflug ist in Planung.
Von Siegfried Volkner

  • Die drei besten Mannschaften wurden beim Jahresabschluss geehrt. Foto: Siegfried Volkner
  • Die Siegermannschaft, die die Vereinsmeisterschaft gewann, mit dem Vorsitzenden Reinhold Wolf Foto: Siegfried Volkner

Rimbach.Die Rimbacher Eisstockschützen trafen sich im Kollmerhof zum Jahresabschluss, der wie immer in geselliger Runde abgehalten wurde. Selbstverständlich gehörte dazu auch der Rückblick auf das zurückliegende Vereinsjahr. Für den Vorsitzenden der Eisstockabteilung des Sportvereins Rimbach war es eine Freude, als er mehrere neue Mitglieder begrüßen konnte.

Der Vorsitzende, zugleich auch Kassier der Abteilung, gab einen Bericht über die finanzielle Situation der Stöckler und hob dabei hervor, dass vor allem durch die gelungene Dorfmeisterschaft ein kleines Plus zustandekam, das durch anstehende Ausgaben wieder geschmälert wurde.

Schriftführer Josef Schmidt erinnerte an sportliche Ereignisse. Im April fand in Bad Kötzting der Vorentscheid zum Kreispokal statt und dabei konnte die erste Mannschaft mit 14:6 Punkten den ersten Platz erringen. Am 4. Mai wurde in Furth im Wald wieder das eigene Vereinsturnier durchgeführt, allerdings in abgespeckter Form. Entgegen früherer Jahre, als dazu drei Gruppen an den Start gegangen sind, war nur noch eine Gruppe im Wettkampf. Dank idealen Wetters war das Turnier ein beachtlicher Erfolg und so galt der Dank nicht nur dem EV Furth im Wald, der seine Anlage zur Verfügung gestellt hatte, sondern auch Hermann Hastreiter, der das Turnier als Schiedsrichter geleitet hat. Sieger des Turniers war die DJK Arnschwang.

Bei der Kreismeisterschaft (Sommer) ging die erste Mannschaft mit Alfred Emberger, Martin Forster jun., Reinhold Wolf und Alois Rackl in der Bezirksliga Nord an den Start und sicherte sich mit 14:4 Punkten und dem 9. Platz den Klassenerhalt. Die zweite Mannschaft trat in der Kreisoberliga mit den Aktiven Xaver Neuberger, Rainer Neuberger, Rudi Liebl und Josef Schmidt an. Trotz starken Wettkampfs reichte der 12. Platz nicht zum Klassenerhalt. Die Mannschaft ist in die Kreisliga abgestiegen.

Ein großer Erfolg war die 35. Dorfmeisterschaft im September, zu der 13 Vereinsmannschaften angetreten waren. Begünstigt durch das ideale Wetter wurde das Drumherum zu einem einzigartigen Erfolg. Nach spannenden Wettkämpfen ging die Mannschaft des Obst- und Gartenbauvereins als Sieger hervor. Dank galt dabei auch dem Helferteam, das sich um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer kümmerte. Abschließend wies Josef Schmidt noch auf Turniereinsätze hin. So traten die Rimbacher Eisstockschützen bei zehn auswärtigen Vereinsturnieren an. Dabei wurde zweimal der erste Platz, zweimal der zweite Platz und zweimal der dritte Platz erzielt.

Zum Abschluss der Berichte wurde die Ehrung der Vereinsmeister durchgeführt, die wieder Reinhold Wolf vornahm. Zunächst aber wurde Christian Brandl, der im letzten Jahr die Marke von 100 Einsätzen überschritten hat, geehrt. Dank sprach der Abteilungsleiter auch Edi Pokoy und Alfred Emberger aus, die ihn tatkräftig unterstützen. Für die Aktiven der Mannschaften gab es heuer Preise in Form von Brotzeiten.

Der Vereinsausflug ist heuer vom 17. bis 19. September geplant und wird nach Ossiach führen. Die Anmeldungen sind ab sofort bei Reinhold Wolf möglich.

Vereinsmeister

  • Zweiter Platz:

    die Mannschaft mit Reinhold Wolf, Alfred Emberger, Martin Berzl und Hans Bauer.

  • Dritter Platz:

    Martin Forster jun., Adolf Brandl, Rainer Neuberger und Sabine Steinlechner

  • Vierter Platz:

    Alois Rackl, Rudi Liebl, Edi Pokoy und Anton Bauer

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht