MyMz
Anzeige

Arrach

Aushilfspfarrer kommt aus Polen

Rund 1000 Kilometer trennen Lublin im Osten Polens vom Bayerischen Wald.
Regina Pfeffer

Pfarrer Professor Dr. Krzysztof Grzesiak Foto: Regina Pfeffer
Pfarrer Professor Dr. Krzysztof Grzesiak Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Die größte polnische Stadt östlich der Weichsel ist mit über 340 000 Einwohnern die neuntgrößte Stadt des Landes. Von dort stammt Professor Dr. Krzysztof Grzesiak, der als Urlaubspfarrer bis Sonntag, 18. August die Vertretung und seelsorgerische Betreuung der Pfarreiengemeinschaft Haibühl-Hohenwarth für Pfarrer Johann Wutz innehat.

Er übernimmt die Aufgaben des Pfarrers, hält Gottesdienste, Beerdigungen, Taufen und Trauungen ab. Seit 1995 kommt der kontaktfreudige 48-jährige Pole immer für ein paar Wochen nach Deutschland und ermöglicht deutschen Geistlichen ihren Urlaub. Bei seinen ersten Gottesdiensten fiel er vor allem durch seine profunden Deutschkenntnisse, seine anrührenden Predigten und auch durch seinen schönen Gesang auf. Erreichbar ist er über das Telefon des Mesners unter der Nummer (0 99 46) 90 25 740 oder mobil unter 0151/53582578. (krp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht