MyMz
Anzeige

Festspiel

Auto für den Ritter zur Drachenstichzeit

Alexander Scheuer bekommt für die Zeit des Festspiels in Furth im Wald einen „Dienstwagen“ mit 190 Pferdestärken.

Hans-Jürgen Traurig übergab das Auto an Andreas Scheuer. Foto: Johann Gruber
Hans-Jürgen Traurig übergab das Auto an Andreas Scheuer. Foto: Johann Gruber

Furth im Wald.Zu dem einen PS, mit dem Ritter Andreas Scheuer in nächster Zeit mit seinem Ritterpferd des Öfteren in den Drachenkampf zieht, verfügt er nun über weitere 190 Pferdestärken unter der Haube eines Renault Alaskan, der ihm – wie es bei den Further Autohäusern Brauch ist – diesmal als fahrbarer Untersatz vom Autohaus Traurig für die Drachenstichzeit zur Verfügung gestellt wird. Am Donnerstag übergab ihm Autohauschef Hans-Jürgen Traurig die Schlüssel für den funkelnagelneuen dunkelbraunen Pick Up mit der weißen Aufschrift „Ritter 2019“. Scheuer bedankte sich bei Traurig für dieses Zeichen der Anerkennung für das Ritteramt, das aber auch ein Hinweis darauf sei, dass die heiße Phase des Drachenstichs naht. „Die Anspannung wird schon steigen, wenn nächste Woche die Drachensticharena fertig aufgebaut ist, und die Proben beginnen“, meinte der Ritter. Da bis jetzt alles geklappt hat, sei er aber zuversichtlich, dass alles gut verläuft. (fer)

Drachenstich

Ritter freut sich auf jeden Drachenkampf

Nach der ersten Stichprobe in der vergangenen Woche machte sich bei Andreas Scheuer Erleichterung breit.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht