MyMz
Anzeige

Gastgewerbe

Azubis verwöhnen ihre Eltern

Im Natur- und Wellnesshotel Brunner Hof wurde erstmals ein Azubitag angeboten. Die Auszubildenden kochten lecker auf.

  • Die Azubis im Brunner Hof zauberten ein leckeres Menü für ihre Eltern; links Hotelchef Andreas Brunner. Fotos: Schmelber
  • Die Eltern der Azubis freuten sich über die Einladung.

Arnschwang.Landgasthof mit Pension, Landhotel und jetzt Natur- und Wellness-Vier-Sterne-Hotel in Arnschwang – Andreas Brunner hat frühzeitig erkannt, wohin der Weg im Gastgewerbe führen wird, hat sich dementsprechend engagiert, ist unermüdlich seinen Weg gegangen, ist bis heute voller Ideen und hat noch viel vor. Das Wort Urlaub kenne er nur aus seinen eigenen Prospekten und seiner Homepage und sei stetig am Anbauen, Umbauen und Planen. Mittlerweile geht der Personalumfang auf die Hundert zu und darunter sind auch elf Auszubildende.

Am Sonntag durften diese ihre Eltern einladen zum Azubitag 2019. Schon am Vormittag saßen alle unter Leitung der beiden frisch ausgebildeten und mit bestem Abschluss versehenen Hotelfachfrau Christina Lobinger und Koch Florian Winter zusammen und besprachen, wie das Vier-Gänge-Menü am Abend aussehen sollte. Fest stand für alle, dass es unter dem Motto Kräuter stehen sollte. Der geeignete Raum wurde ausgesucht, die Tische hergerichtet und dekoriert, die Menükarten geschrieben und am Abend präsentierten sich zunächst alle den Gästen und wurden vom Chef persönlich vorgestellt. Und er zeigte sich wirklich begeistert von dieser Truppe.

Der Azubitag sei vor einigen Wochen ins Leben gerufen worden, so dass die Azubis ihre Eltern einladen konnten, um für sie zu kochen, aufzudecken und den Service zu machen. Vom Chef persönlich erhielten sie eine Führung durch das Hotel. Mit solch jungen Menschen kann man die Zukunft in der Gastronomie- und Hotelleriebranche bestreiten, versicherte Brunner. Fachkräfte würden immer weniger, weshalb man eine gute Ausbildung anbieten wolle.

Leider seien nicht alle Eltern da, bedauerte der Hotelchef. „Wir sind auch ein bisschen international und Eltern von drei Azubis können nicht deswegen mal schnell aus Marokko nach Arnschwang anreisen.“ Andreas Brunner erzählte, wie er nach Casablanca geflogen war, wo die dortige Verwaltung bereits im Vorfeld von 400 Bewerbern 113 ausgesucht hatte. Diese hätten dann ein Jahr lang im dortigen Goethe-Institut Deutsch gelernt. Andreas Brunner hatte drei Azubis ausgewählt, die dann circa vier Wochen danach in Arnschwang eingetroffen seien. Der Hotelchef ist mit ihnen sehr zufrieden. Die Azubis besuchen im ersten Lehrjahr die Hotelfachschule in Cham und das zweite und dritte Lehrjahr geht weiter mit der Hotelfachschule in Viechtach.

Das Menü

  • Hauptgerichte zur Wahl:

    Rinderlendensteak in Senf-Thymian-Kruste, Rotweinjus, glasierte Petersilienwurzel, Karotte und Kartoffel-Kräuter-Taler oder gebratenes Lachsfilet mit Safranrisotto, Tomate und Petersilienschaum

  • Dessert:

    Ein Steinpilz aus Sahneeis mit Him- und Brombeere.

  • Getränke:

    Riesling, Merlot, ein Zweigelt Rosé und ein Digestiv

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht