MyMz
Anzeige

Bauarbeiten endlich vor Abschluss

Die Stamsrieder Bürger, die Geschäftsleute und auch die auswärtigen Verkehrsteilnehmer freuen sich.
Jakob Moro

Jetzt wird die Asphalt-Feinschicht auf dem letzten Stück der Staatsstraße 2040 aufgetragen. Foto: Jakob Moro
Jetzt wird die Asphalt-Feinschicht auf dem letzten Stück der Staatsstraße 2040 aufgetragen. Foto: Jakob Moro

Stamsried.Mit der vermutlich letzten Vollsperrung in der nächsten Woche (Montag, 25. Mai, und Dienstag, 26. Mai) wegen Asphaltarbeiten in der Lukas-Rauffer-Straße geht der Ausbau der Staatsstraße 2040 durch Stamsried zu Ende. Begonnen wurde mit den Bauarbeiten am Montag, 5. September 2016. Der Ausbau startete in der Pfarrer-Merkl-Straße/Nölppstraße mit neuen Wasserleitungen und neuen Abwasserkanal. Der bisherige Kanal wurde ersetzt, neue Hausanschlüsse wurden erstellt. Die Seitenbereiche wurden neu hergestellt. Der Vollausbau der Staatsstraße (Merklstraße-Marktplatz- Lukas-Rauffer-Straße) sollte bis Herbst 2018 fertig sein, so die damaligen Planungen. Das Bayerwald-Echo schrieb damals: „Im Herbst 2018 will das staatliche Bauamt dafür sorgen, dass die letzte Asphaltschicht in der Staatsstraße 2040, die durch den Markt führt, aufgezogen wird.“ Seit September 2016 war die Staatsstraße immer wieder gesperrt. Es gab weiträumige Umleitungen, und im Ort selber führte der Verkehr über die Nölppstraße, die Schlossstraße und die Gerhardinger Straße, um die Geschäfte, die Gasthäuser, die Arztpraxen und die Apotheke am Marktplatz zu erreichen. Bürger und Verkehrsteilnehmer sind und waren genervt. Nach Fertigstellung der Staatsstraße werden jetzt die Bereiche Zufahrt zum Schloss und Malergasse voll ausgebaut. Die Arbeiten dort sind im vollen Gange. Während der gesamten Bauzeit war es nötig, die innerörtliche Verkehrsführung öfter kurzfristig anzupassen. Es wurde versucht, den Anwohnern und Geschäftsleuten so gut wie möglich die Zufahrt bzw. die Zugänglichkeit zu den Gebäuden zu ermöglichen. Der Durchgangsverkehr wurde großräumig umgeleitet. Der Verkehr aus Richtung Pösing, Strahlfeld und Cham wurde über die Nölpp-Straße geleitet. Nach der geplanten Kanalerneuerung in der Nölppstraße ist auch diese Straße „fällig für eine umfassende Erneuerung“. Der Schwerlastverkehr, für den diese Straße nie vorgesehen war, hat dieser Straße arg zugesetzt. (rjm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht