MyMz
Anzeige

Verkehr

Baubeginn für Unterführung bei Roding

Voraussichtlich ab Anfang März wird die Mitterkreither Straße für den Verkehr gesperrt. Das dauert bis in den Herbst.

Der Verkehr wird im Zeitraum der Vollsperrung von Mitterkreith kommend über die Industriestraße und weiter auf der Bahnhofstraße nach Mitterdorf (und umgekehrt) umgeleitet. Foto: Marc Tirl/dpa
Der Verkehr wird im Zeitraum der Vollsperrung von Mitterkreith kommend über die Industriestraße und weiter auf der Bahnhofstraße nach Mitterdorf (und umgekehrt) umgeleitet. Foto: Marc Tirl/dpa

Roding.Am kommenden Montag beginnen die Brückenbauarbeiten für Unterführung der Mitterkreither Straße bei Roding. Voraussichtlich ab Anfang März muss hierfür die Mitterkreither Straße für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Vollsperrung kann erst mit Abschluss der Bauarbeiten im Herbst dieses Jahres aufgehoben werden.

Für die Dauer der Baumaßnahme wird eine Behelfsumfahrung für den Verkehr der Bundesstraße eingerichtet. Erste vorbereitende Arbeiten hierfür, wie beispielsweise die Absteckung, sind bereits abgeschlossen. Für die Herstellung der Behelfsumfahrung muss die Mitterkreither Straße durch einen Straßendamm überschüttet werden. Die Arbeiten hierzu beginnen ab Anfang März, so dass ab diesem Zeitpunkt eine Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Mitterdorf und Mitterkreith notwendig wird.

Ausbau

Was sich auf der B85 bei Roding ändert

Die Arbeiten vor den Toren der Stadt liegen im Plan. Am Mittwoch startet eine neue Verkehrsphase, die bis Sommer 2020 dauert.

Umleitung über die Industriestraße

Der Verkehr wird im Zeitraum der Vollsperrung von Mitterkreith kommend über die Industriestraße und weiter auf der Bahnhofstraße nach Mitterdorf (und umgekehrt) umgeleitet. Fußgänger können während der Bauzeit einen bestehenden Gehweg in die benachbarte Raiffeisenstraße nutzen. Von hier aus verläuft ein bestehender Gehweg entlang der Bahnhofstraße nach Mitterdorf.

An der Bundesstraße 85 wird die Geschwindigkeit zur Herstellung der Behelfsumfahrung auf 50 Stundenkilometer reduziert. Die Umlegung des Verkehrs erfolgt dann Mitte April. Hierüber werden wir gesondert informieren.

Bauamt verspricht schnelle Arbeiten

Auftragnehmer für die circa 2,3 Millionen Euro teure Brückenbaumaßnahme ist die Firma STRABAG AG, Ingenieurbau Roding. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Staatliche Bauamt Regensburg die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Es wird gebeten, die baustellenbedingten Einschränkungen bei den Fahrzeiten zu berücksichtigen. Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen so kurz wie möglich zu halten und die Arbeiten so zügig wie möglich abzuschließen.

Baustelle

Die Pläne für den B85-Ausbau bei Roding

2020 wird eine Behelfsbrücke errichtet. Im Sommer müssen sich Verkehrsteilnehmer auf eine mehrwöchige Umleitung einstellen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht