MyMz
Anzeige

Bauer ist nun Altbürgermeister

Dem langjährigen Gemeindeoberhaupt von Wald wurde für seine Verdienste der Ehrentitel verlieren.
Agnes Kainz

Altbürgermeister Hugo Bauer mit Frau Agnes, Bürgermeisterin Barbara Haimerl und die Stellvertreter Rudi Zimmerer und Karin Hirschberger.  Foto: Kainz
Altbürgermeister Hugo Bauer mit Frau Agnes, Bürgermeisterin Barbara Haimerl und die Stellvertreter Rudi Zimmerer und Karin Hirschberger. Foto: Kainz Foto: (rma)

Wald.Zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeisterin Barbara Haimerl ihren Vorgänger Hugo Bauer mit seiner Frau Agnes begrüßt. Wie Haimerl berichtete, habe der Gemeinderat in seiner konstituierenden Sitzung einstimmig beschlossen, Hugo Bauer in Anerkennung seiner Verdienste um die Gemeinde Wald die Ehrenbezeichnung „Altbürgermeister“ zu verleihen. Wie Haimerl in der Laudatio sagte, habe sich Bauer bei der Wahl 1990 gegen zwei Mitbewerber durchgesetzt. Seine ersten Jahre im Amt habe er als ehrenamtlicher Bürgermeister gewirkt.

In den 30 Jahren seiner Amtszeit habe Bauer viele Projekte auf den Weg gebracht und umgesetzt – und damit sichtbare Spuren hinterlassen. Oft habe Bauer davon gesprochen, so Haimerl, dass in den ersten Jahren viel Geld in der Erde verbuddelt wurden sei. In seine Amtszeit falle die Errichtung der Kanalisation sowie die beiden Kläranlagen in Wald und Siegenstein.

1992 erfolgte der Einzug in das neue Rathaus. Die Gemeindehalle bietet Schule und Vereinen Raum für Sport und Veranstaltungen. Einige Baugebiete wurden ausgewiesen: Am Bahndamm, Am Hohen Stein, Am Wirtsweiher, Wald Dorfmitte, Hirschenbühler Straße und Nittenauer Straße. Wichtige Projekte waren auch die Gewerbeansiedlung entlang der Bahnhofstraße, das Sportgebiet Wald, das Senioren- und Gesundheitszentrum und die Städtebausanierung in der Dorfmitte. Der Recyclinghof sei entstanden, das Sportgebiet Süssenbach wurde erweitert, das Kirchenumfeld in Süssenbach wurde neue gestaltet, so Haimerl beim Rückblick auf seine Amtszeit. In Zusammenarbeit mit den Dorfgemeinschaften wurden Kinderspielplätze angelegt. In Hirschenbühlsei ein Freizeitareal mit Wohnmobilstellplatz, WC-Anlage, Bewegungsparcours und Spielplatz entstanden.

Wald sei an die Gasversorgung angeschlossen, der RVV-Bereich wurde auf den Landkreis Cham ausgeweitet, im Rathaus könnten Kfz-Stilllegungen durchgeführt werden. Die Versorgung mit Internet wurde verbessert. Die Helfer vor Ort überbrücken die Zeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

„Für die meisten Bürger warst und bist Du ,der Hugo‘“, so Haimerl. Für seine Verdienste wurde ihm bereits 2011 die Bürgermedaille verliehen. Haimerl freute sich, Bauer den Ehrentitel „Altbürgermeister“ verleihen zu dürfen. Sie übergab Bauer mit ihren Stellvertretern Rudi Zimmerer und Karin Hirschberger eine Urkunde und seiner Frau Agnes einen Blumenstrauß.

Bauer bedankte sich für die Verleihung der Ehrenbezeichnung und dankte den Weggefährten seiner 30-jährigen Amtszeit. Jetzt genieße er den Ruhestand in vollen Zügen, sagte er. Mit einem Glas Sekt stieß man in einer Sitzungspause auf den neuen Altbürgermeister Hugo Bauer an. (rma)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht