MyMz
Anzeige

Bauhof-Mitarbeiter retten einen Biber

Das Tier biss sich durch Absperrbretter und blieb in einem Rohr eines Löschweihers in Schorndorf stecken.

Bei seinem gefräßigen Treiben im Mönch des Schorndorfsrieder Löschwassers blieb der Biber stecken. Dank der Rettungsaktion durch den Bauhof ging es für den Nager wieder in gewohntes Terrain. Foto: cls
Bei seinem gefräßigen Treiben im Mönch des Schorndorfsrieder Löschwassers blieb der Biber stecken. Dank der Rettungsaktion durch den Bauhof ging es für den Nager wieder in gewohntes Terrain. Foto: cls

Schorndorf.„Das war eine Aktion“, so Schorndorfs Bauhofleiter Matthias Brummer zu einer ungewöhnlichen Biber-Rettung Anfang der Woche durch das Bauhof-Team. Das Nagetier musste aus dem Mönch des Löschweihers in Schorndorfsried befreit werden. Der Biber hatte die Absperrbretter durchgenagt und das Löschwasser damit „ungewollt“ abgelassen. Bei seinem Treiben, blieb der Biber allerdings im Rohr stecken und konnte nicht mehr zurück.

Tiere

Streuner Pino geht endlich in die Falle

Daniel Hötzl holt einen der bekanntesten Hundefänger Deutschlands nach Cham. Pino durchquerte in einem Jahr den Landkreis.

Die Rettung des Tieres erfolgte unter fachkundiger Anleitung des Biberbeauftragten vonseiten des Landratsamtes, der im Vorfeld mit eingeschaltet worden war. An der Brücke bei Biendlseigen auf Höhe des Knöblinger Baches wurde der Biber dann wieder in seine gewohnte Freiheit entlassen. (cls)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht