mz_logo

Region Cham
Montag, 23. Juli 2018 26° 8

Feuerwehr

„Beeindruckt, was hier los ist“

KBM Manfred Schneider lobt die FFW Hannesried für ihren Einsatz auch im Dorfleben.

Die Vorstandschaft der FFW Hannesried mit den Neuen bei der Jugendfeuerwehr und im aktiven Dienst Foto: wbi
Die Vorstandschaft der FFW Hannesried mit den Neuen bei der Jugendfeuerwehr und im aktiven Dienst Foto: wbi

Tiefenbach.Zur Jahreshauptversammlung der FFW Hannesried konnte Vorstand Joachim Pfeiffer im Gasthaus Häusler neben zahlreichen Feuerwehrkameraden auch Bürgermeister Ludwig Prögler, KBM Manfred Schneider, den Ehrenkommandanten Johann Balk und Ehrenkassier Johann Dietz begrüßen.

Kommandant Herbert Bösl bat um eine Gedenkminute für die verstorbenen Feuerwehrkameraden. In seinem Tätigkeitsbericht standen wieder viele Termine, die im vergangen Jahr wahrgenommen wurden. Übungen, Fortbildungen, Festbesuche und Geburtstage von Mitgliedern; es verging kaum eine Woche, in der nicht ein, zwei oder mehr Termine anstanden.

In besonderer Erinnerung bleibt der Maibaumklau der Schönauer Feuerwehr. Kommandant Bösl äußerte die Befürchtung, dass es in diesem Jahr eine Gegenaktion geben könnte. Er dankte seinen Vorstandskameraden und den Feuerwehrlern für ihre tatkräftige Unterstützung und bat darum, auch in diesem Jahr wieder mit dabei zu sein, wenn es heißt, mit dem Verein auszurücken oder ihn anderweitig zu unterstützen.

Markus Fleck, der Jugendwart der FFW, stellte in seinem Tätigkeitsbericht die Jugendarbeit der Ortswehr vor. Es wurden wieder Übungen abgehalten, am Wissens- und Leistungstest teilgenommen und das Johannisfeuer organisiert. Die Jugendlichen waren das ganze Jahr über engagiert. Es wurde auch ein Mottowagen für den Faschingszug in Tiefenbach gebaut. Es gibt zwei Neumitglieder in der Jugendfeuerwehr, zwei der Jugendfeuerwehrler sind in den aktiven Dienst gewechselt. Auch im kommenden Jahr gibt es wieder viele Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr.

Nach dem Kassenbericht von Brigitte Fischer empfahlen die beiden Kassenprüfer Willi Ring und Linus Scharl Entlastung. Brigitte Fischer dankte Katja Fischer und Nico Haller und ihrem Stellvertreter Markus Killermann für die Zusammenarbeit und Unterstützung. Sie merkte an, dass die Ausgaben in vergangenen Jahr gut angelegt seien.

Bürgermeister Ludwig Prögler lobte den Zusammenhalt in der Feuerwehr, in den Ortsvereinen untereinander und in der gesamten Dorfgemeinschaft. Es beweise sich, dass nur zusammen die anfallenden Aufgaben gestemmt werden können. Im letzten Jahr konnte der Dorfbrunnen saniert werden. Dafür wurde die Prämie aus dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ verwendet.

Ludwig Prögler zeigte auch die Ausgaben der Gemeinde für das Feuerlöschwesen auf und dankte allen, die sich ehrenamtlich engagieren. Er dankte auch KBM Schneider für die gute Zusammenarbeit. In seiner Funktion als Vorsitzender der Theatergruppe Tiefenbach überreicht Ludwig Prögler noch eine Spende an die Feuerwehrjugend, da der Theaterverein die Nominierung zur „Cold-Water-Challenge“ nicht angenommen hatte und stattdessen an die Vereine, die ihn nominiert hatten, eine Spende übergab.

KBM Manfred Schneider zeigte sich „beeindruckt, was in Hannesried los ist“. Er rief dazu auf, die Altkleidersammlung am 21. April kräftig zu unterstützen. Der Erlös komme der Jugendarbeit im Inspektionsbereich zugute. Im Inspektionsbereich ist ein Ausflug nach Kulmbach geplant, an dem jeder teilnehmen kann. (wbi)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht