mz_logo

Region Cham
Sonntag, 19. August 2018 29° 2

Kultur

Berufe, die es längst nicht mehr gibt

Dr. Hans Aschenbrenner referiert am 29. April in Cham über das vergessene Handwerk aus vergangenen Tagen.

Auch um den Beruf des Köhlers geht es.
Auch um den Beruf des Köhlers geht es.

Cham.Am Sonntag, 29. April, findet um 14 Uhr im Hotel Am Regenbogen (Kolpinghaus) in Cham ein Lichtbildervortrag von Dr. Hans Aschenbrenner über das Thema „Aschenbrenner, Pechschaber und Ameisler – Von alten Berufen, die es längst nicht mehr gibt, und dem aufwändigen Leben des Adels“ statt. Mit zahlreichen eindrucksvollen Lichtbildern wird Dr. Aschenbrenner, ein profunder Kenner unserer Heimatgeschichte und -kultur, nicht nur über früher im Bayerischen Wald häufig vorkommende Berufe wie Holzhauer, Glasmacher, Steinhauer, Floß- und Triftknechte, Binder, Köhler, Aschenbrenner, sondern auch über ausgefallene wie dem Flusssieder, Pechschabern, Ameisler, Perlenfischer, Mistelsteiger, Vogelfänger und Hodernsausammler berichten und Interessantes darüber erzählen. Der Heimatverein Cham lädt dazu alle Interessierten ein. Der Eintritt ist frei, ein freiwilliger Unkostenbeitrag jedoch willkommen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht