MyMz
Anzeige

Sportverein

Bewährte Chefin

Simone Riederer führt die DJK Altenmarkt, die aktuell um Mitglieder wirbt.

Die neu gewählte Vorstandschaft der DJK Altenmarkt Foto: Ludwig Mühlbauer
Die neu gewählte Vorstandschaft der DJK Altenmarkt Foto: Ludwig Mühlbauer

Cham.Zur Mitgliederversammlung der DJK Altenmarkt am Samstag konnte Vorsitzende Simone Riederer viele Mitglieder begrüßen, unter ihnen Stadtrat Edi Hochmuth, der langjährige Vorsitzende Sepp Bucher und die Ehrenmitglieder Ludwig Mühlbauer und Georg Hirtreiter. Das Totengedenken galt besonders dem kürzlich verstorbenen Ludwig Fuchs.

Besonders erwähnte Riederer in ihrem Rückblick die ehrenamtliche Arbeit beim Neubau des Vereinsheimes. Nach der neuesten Stundenaufstellung wurden von 45 Helfern 2913 Stunden (Stand 31. Dezember 2019) geleistet. Als kleine Entschädigung wurde ein Helferfest organisiert. Besonders zu würdigen sei die Arbeit der Helfer, die nicht Mitglied des Vereins sind, so Riederer. Seit Frühjahr 2019 sei das Vereinsheim bezogen. In diesem Jahr stünden noch Fertigstellung der Außenanlagen, Verbesserung der Parkplätze und Umbau der Stromversorgung für die Flutlichtanlage an.

Seit der letzten Versammlung waren acht Neumitglieder – ausschließlich in der neuen Sparte Bogenschießen – und ein Todesfall zu verzeichnen. Für treue Mitglieder wurde ein Ehrenabend ausgerichtet. In Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Stammtisch Dimpfl wurde ein Johannifeuer vorbereitet, das aber wegen starken Windes nicht gut besucht war. Dennoch soll 2020 wieder ein Johannifeuer vorbereitet werden, so die Vorsitzende. Für die Arbeit im abgelaufenen Jahr bedankte sich Riederer insbesondere bei allen Mitgliedern der Vorstandschaft, bei allen Sportlern, die fast jedes Wochenende für die DJK im Einsatz waren, und bei allen, die bei den Arbeiten an der Sportanlage und beim Neubau des Vereinsheimes mitgearbeitet und ihre Freizeit geopfert haben.

Die Stockschützen haben mit zwei Mannschaften (Herren und Mixed) an 23 Veranstaltungen teilgenommen. Die Dorfmeisterschaft war wieder ein voller Erfolg. Elf Mannschaften aus den örtlichen Vereinen und einige private Mannschaften kämpften um die Plätze. Zum eigenen Turnier waren zwei freie Gruppen und ein Mixed-Team geladen. Für die beiden Freien Turniere konnten 22 Mannschaften auf der Stockbahn begrüßt werden.

Für Bogenschützen erinnerte Werner Götze an den Schnuppertag für alle Freunde des Bogenschießens, den Tag der offenen Tür an der Schießanlage, die Adventsfeier und das Wintertraining in der Halle in Brunn. Josef Bucher berichtete über den Betrieb der Bauerngolfanlage. Diese sei nicht nur eine Sportanlage, sondern eine „Grüne Kapelle“, eine Streuobstwiese, eine Blumenwiese, ein Bauerngarten und Bienenvölker seien dort zu Hause.

Kassenverwalterin Rosi Baumann gab einen ausführlichen Bericht über die Einnahmen und Ausgaben. Die Kassenprüfer Michael Klinger und Werner Halder bescheinigten die einwandfreie Kassenführung.

Aus allen Abteilungen kam die Anregung, dass eine Aktion für Mitgliederwerbung gestartet werden solle. Die Vorsitzende gab bekannt, dass zurzeit ein Werbe-Flyer angefertigt wird, in dem die drei Sportarten der DJK dargestellt sind. Dieser soll nach Fertigstellung an alle Haushalte der ehemaligen Gemeinde Altenmarkt verteilt werden.

Die Neuwahl ergab: Vorsitzende: Simone Riederer; 2. Vorsitzender: Eduard Hochmuth; 3. Vorsitzender: Johann Faderl; Schriftführerin: Johanna Wutz; Stellvertreterin: Stefanie Paa; Kassierin: Rosi Baumann; Stellvertreterin: Annalena Riederer; Beisitzer: Luise Faderl, Markus Langnickel; Kassenprüfer: Michael Klinger, Werner Halder.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht