MyMz
Anzeige

Justiz

Beziehungs-Tragödie endet vor Richter

Weil ein 46-Jähriger aus Rötz den neuen Lebensgefährten seiner Ex mit einem Messer bedroht haben soll, stand er vor Gericht.

Der Angeklagte soll laut Anklage den neuen Lebensgefährten seiner Ex mit einem Messer verletzt haben. Foto: Armin Weigel dpa/lby
Der Angeklagte soll laut Anklage den neuen Lebensgefährten seiner Ex mit einem Messer verletzt haben. Foto: Armin Weigel dpa/lby

Rötz.Schweren Vorwürfen sah sich ein Mann aus einem Rötzer Gemeindeteil vor dem Chamer Amtsgericht ausgesetzt. Der 46-Jährige soll am 21. September 2017 einen Kontrahenten mit einem Messer verletzt haben. Dieser soll dabei Schnittverletzungen davongetragen haben. Der Angeklagte habe das Opfer in einem Auto auf einer Rötzer Straße aufgespürt, um sich geschrien und ihm mit dem Tod gedroht. Zudem soll er die Autoscheibe des Opfers mit einer Zündkerze eingeschlagen haben.

Wenige Tage vor der Tat habe die Frau des Angeklagten ihm mitgeteilt, dass sie sich von ihm trennen wolle. Das größte Problem sei aus seiner Sicht die Tatsache gewesen, dass er nun seine Stieftochter nicht mehr sehen dürfe. Beim Opfer, mutmaßlich der neue Lebensgefährte, gehe es der Stieftochter nicht gut. Aufgebracht habe der Angeklagte einige Tage später das Anwesen aufgesucht. Der Lebensgefährte sei herausgeeilt und habe ihm nahegelegt, sich zu entfernen. Nachdem er später aber das Paar Arm in Arm herumlaufen sah, sei er ausgeflippt.

Autoscheibe eingeschlagen

Der 46-Jährige gab zu, das Auto beschädigt zu haben, jedoch habe es sich um seinen eigenen Wagen gehandelt. Den Lebensgefährten habe er angewiesen, auszusteigen, die Frau auf dem Beifahrersitz habe hysterisch reagiert. Der Rötzer sagte, er habe das Gespräch suchen wollen, um den weiteren Umgang in Bezug auf die Stieftochter zu besprechen. Eine Drohung sei nicht gefallen, gleichwohl habe er mit der linken Hand nach dem Mann gegriffen.

Die von der Frau verständigte Polizei hatte den Angeklagten unweit des mutmaßlichen Tatgeschehens vorläufig festgenommen. Schnell habe es widersprüchliche Angaben in Bezug auf das Messer gegeben, eine Durchsuchung habe kein Ergebnis gebracht, obwohl die Frau das angeblich verwendete Messer genau beschreiben konnte. Es habe eine schwarze Klinge gehabt und sei ihr sofort geläufig gewesen, sagte der Polizeibeamte. Schnell fündig sei man hingegen bei dem Zündkerzenschlüssel geworden, der zum Einschlagen der Scheibe verwendet worden sein soll.

Mit Messer bedroht

Der Lebensgefährte erklärte gegenüber Richter Andreas Lecker, dass er momentan krankgeschrieben sei. Der Angeklagte sei sehr wohl mit einem Messer auf ihn zugelaufen und habe ihn bedroht. Zu den Handverletzungen sei es gekommen, weil seine Lebensgefährtin ihn weggezerrt hatte. Wahrscheinlich habe er dann in die Klinge gegriffen, mutmaßte das Opfer. Ein gezieltes Stechen habe er nicht beobachtet. Die Verletzungen seien vor allem an den Fingerkuppen entstanden. Nach einem Bericht des Rettungsdienstes hatte das Opfer starke Blutungen im Bereich der Hand. Posttraumatische Belastungsstörungen wurden von einem Neurologen diagnostiziert – Arbeitsunfähigkeit sei nun die Folge. Ein Freund des Angeklagten sagte aus, er sei mit im Auto gesessen, als sein Freund das Gespräch führen wollte. Er habe er immer wieder versucht den Angeklagten zu beruhigen, was ihm schlussendlich auch gelungen sei, so der Zeuge. Er habe lediglich Schläge gegen das Auto gesehen.

Richter Andreas Lecker sah nur die Sachbeschädigung als erwiesen. Hierfür muss der Angeklagte eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 30 Euro entrichten. Dass Schadensausgleich geleistet wurde, sei zu berücksichtigen. Der Verteidiger hatte auf die psychischen Folgen wegen der Trennung vom Kind hingewiesen. Die Einnahme von Psychopharmaka und die eingeschränkte Arbeitsfähigkeit bestimmten den Alltag seines Mandanten. (cya)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht