MyMz
Anzeige

Zell

„Bienen und Plastik“: Umweltaktionstag für Kinder

„Bienen und Plastik“ war das Thema im Umweltmobil, das in die Grundschule nach Zell kam.
Sigismund Fuchs

Aufmerksame Zuhörer fand der Vortrag von Albert Trenz.  Foto: Fuchs
Aufmerksame Zuhörer fand der Vortrag von Albert Trenz. Foto: Fuchs

Zell.Mit dabei auch der Naturparkranger Franz Seilbeck. Im Klassenzimmer der 3. und 4. Klasse fand der kompetente Referent Umweltingenieur Albert Trenz aufmerksame Zuhörer.

Man will die Bevölkerung und die Kinder sensibilisieren, ohne Kunststoff zu leben, sagte er in seinem Referat. Viele Beispiele hatte er parat, warum Plastik so gefährlich ist, einschließlich der Plastikpartikel. Den Kindern stand er gerne Rede und Antwort. So fragten sie nach, ob Kaugummi auch ein Problem sein. Dieses Zeug darf nicht in den Müll, antwortete er.

Den Kindern der Kombiklassen eins und zwei brachte er die Bienen näher, ein System, das sehr wichtig ist, einschließlich der Bestäubung. Einen Film dazu hatte er mitgebracht, um den Kleinen dies näher zu bringen. Bienen sind ein Meisterwerk der Natur: Ihr Bienenstaat ist perfekt organisiert. Die Umweltaktionstage haben das Ziel, den Kindern die Bedeutung der Bienen für unser Ökosystem näherzubringen. Sie erfahren, was genau in einem Bienenstaat vor sich geht, welche Rolle Bienen für ein funktionierendes Ökosystem spielen und wie wirksamer Bienenschutz aussehen kann. Albert Trenz gelang es hervorragend, die Schüler für die Umweltproblematiken zu interessieren und wachzurütteln, so der Eindruck. (rsu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht