MyMz
Anzeige

Blaibachs Steinschlange wächst

Immer mehr Blaibacher legen bemalte Steine zur Kunstaktion gegenüber dem Kindergarten. Den Grundstein legte Carolin Liebl.
Von Alexander Ziereis

Vor zwei Wochen wurde der „Grundstein“ für die Blaibacher Steinschlange gelegt. Mittlerweile misst sie schon über 30 Meter.

Blaibach.Zwei Wochen ist es nun her, dass der „Grundstein“ für die Blaibacher Steinschlange gegenüber dem Kindergarten gelegt wurde – mittlerweile misst sie schon über 30 Meter. Carolin Liebl aus der Bahnhofstraße beobachtete schon länger die Ereignisse in Dörfern und Städten in der Umgebung und entschloss sich, in Blaibach auch eine Steinschlange zu starten.

Da sie selber Mutter eines Schulkindes ist weiß sie, wie sehr ihr Sohn seine Freunde vermisst und dachte sich, dass es anderen genauso geht. Da sie ohnehin gerne malen und es in der Natur genügend Steine gibt, es zudem im Ort genügend junge Familien gibt, startete sie den Versuch. Mittlerweile reihen sich schon unzählige bunte Steine und auch kleine Steinhaufen am Gehweg entlang Richtung Haus des Gastes.

Kreativ

Rötzerin macht Corona-Zeit bunter

Eine bunte Steinschlange und Schnitzeljagd per WhatsApp – mit kreativen Ideen erfreut Stefanie Bauer nicht nur die Kinder.

Man merkt, die Kinder und Erwachsenen spüren und leben den Zusammenhalt. Jeder ist in dieser schwierigen Situation gefordert. „Nur gemeinsam schafft man Großes“, so die zweifache Mutter, die sich über jedes Bild von neu hinzugekommenen Steinen freut, dass man ihr zuschickt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht