MyMz
Anzeige

Rötz/Heinrichskirchen

Blaskapelle gratuliert Martha Rötzer

Den 80. Geburtstag feierte die Schreinermeisterswitwe Martha Rötzer aus Heinrichskirchen

Martha Rötzer inmitten der Musiker der Blaskapelle St. Nikolaus Heinrichskirchen Foto: wsk
Martha Rötzer inmitten der Musiker der Blaskapelle St. Nikolaus Heinrichskirchen Foto: wsk

Rötz.. Zahlreiche Gratulanten wünschten der „Beidamichl“-Martha dazu alles erdenklich Gute. Neben den Glückwünschen ihrer acht Töchter und einem Sohn mit Partnern, den zwölf Enkel- und drei Urenkelkindern freute sich die rüstige Jubilarin besonders auch über die Glückwünsche der Verwandten, Nachbarn und Bekannten. Seitens der Kirchengemeinde St. Nikolaus gratulierten Pfarrer Alexander Dyadychenko und Pfarrgemeinderatsmitglied Claudia Reitinger der geschätzten Pfarrangehörigen zum Ehrentag. Auf den gewohnten Kirchgang muss Martha Rötzer zwar seit geraumer Zeit aufgrund mancherlei Altersbeschwerden verzichten. Umso mehr freut sie sich, wenn der Geistliche ihr regelmäßig zur Krankenkommunion einen Besuch abstattet. Ihren Glauben und die Lebensfreude hat sich die Jubilarin bis ins hohe Alter erhalten. Und so war es ihr Wunsch, den Ehrentag mit der Familie und großen Gratulantenschar in der vertrauten häuslichen Umgebung auch gebührend zu feiern. Dazu gesellte sich eine Abordnung der Blaskapelle St. Nikolaus Heinrichskirchen. Sie wünschten ihrem treuen und blasmusikbegeisterten Mitglied mit einem ausgiebigen Ständchen und Vorsitzende Maria Schmidt mit einem Präsent alles Gute zum Geburtstag. Für Martha Rötzer war es eine Selbstverständlichkeit, die Mitgliedschaft ihres Ehemannes Franz im Musikverein nach dessen Tod 2002 weiter aufrecht zu erhalten. Und wenn sich die Gelegenheit ergibt, ist sie auch heute noch ein gerngesehener Gast bei dem einen und anderen Auftritt der Blaskapelle. (wsk)

Ein Ständchen zum 80.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht