MyMz
Anzeige

Tourismus

Bus und Bahn kostenlos für Urlauber

Der Kooperationsvertrag im Landkreis Cham wurde verlängert und mit den Gemeinden Chamerau, Stamsried, Arnschwang erweitert.
Von Jan-Hendrik Maier

Die Vertreter der drei neuen Gemeinden unterzeichnen den Vertrag. Mit im Bild ist VLC-Sprecher Thomas Ederer (hinten links).
Die Vertreter der drei neuen Gemeinden unterzeichnen den Vertrag. Mit im Bild ist VLC-Sprecher Thomas Ederer (hinten links). Foto: Maier

Cham.Seit zwei Jahren können Urlaubsgäste im Landkreis Cham die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos benutzen. Sie benötigen dafür lediglich eine „VLC-Gästekarte“, die in der jeweiligen Unterkunft oder Tourist-Information erhältlich ist. Das Angebot wird durch einen Kooperationsvertrag zwischen dem Landkreis, der Tarifgemeinschaft VLC sowie 15 Kommunen realisiert. Am Mittwoch wurde die Vereinbarung für eine Dauer von zwei Jahren bis Ende 2016 neu unterzeichnet. Erstmals beteiligen sich daran die Gemeinden Chamerau, Stamsried und Arnschwang.

Die Finanzierung des Projektes wird durch jährliche Ausgleichszahlungen der beteiligten Städte und Gemeinden an den VLC in Höhe von 190 537 Euro gewährleistet. Die für das kommende Jahr geplante Erhöhung um 6,1 Prozent konnte durch den Beitritt der drei neuen Gemeinden um die Hälfte reduziert werden. Landrat Franz Löffler freute sich über die positive Entwicklung des vor drei Jahren aufgebauten Systems, das einen zentralen Beitrag für die Mobilität der Touristen leiste und ihnen die Region bis hin zum Arber eröffne.

„Pilotrolle“ in Lam

Die Zusammenarbeit mit den Gemeinden und der Tourismusbranche funktioniere gut. Eine „Pilotrolle“ spiele das „Gästeservice Umwelt-Ticket“ in Lam. Dieses ermöglicht den Urlaubern die Nutzung des gesamten öffentlichen Nahverkehrs in den Landkreisen Cham, Regen und Freyung-Grafenau. Hinzu kommt die Busverbindung zwischen Cham und Pilsen. Löffler kündigte an, dass die Mitnahme von Fahrrädern in allen Zügen weiterhin kostenlos bleibe. Um die bestehenden Linien in Zukunft zu verbessern, müssten die Kommunen jedoch systematisch mehr Rückmeldung über die Nutzung des Angebots erhalten, sagte der Landrat. An einer konkreten Umsetzung dieser Forderung werde derzeit gearbeitet. In den kommenden Jahren hofft er auf eine „flächendeckende Beteiligung“ aller Gemeinden.

Neue Zahlen Anfang des Jahres

Thomas Ederer, Sprecher der VLC, attestierte dem Angebot eine „nicht für möglich gehaltene Dynamik“, erinnerte aber zugleich an das erste Abkommen von 2011. Schon damals hätten die Kommunen den Wunsch nach mehr Rückmeldung geäußert. Ederer kündigte an, dass Anfang des nächsten Jahres Zahlen zur Sommersaison 2014 vorgestellt werden sollen. Der Kreisvorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes, Andreas Brunner, bezeichnete die Kooperation als ein „Qualitätsmerkmal“ für die Region und verwies auf die für ihn „starke Annahme“ der Wanderbusse.

Diese Gemeinden sind beteiligt: Arrach, Arnschwang, Bad Kötzting, Blaibach, Chamerau, Grafenwiesen, Hohenwarth, Lam, Lohberg, Miltach, Neukirchen b. Hl. Blut, Rimbach, Stamsried, Waldmünchen und Zandt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht