MyMz
Anzeige

Cham: Infektionen unter Bayern-Schnitt

Im Landkreis Cham steckten sich in den letzten sieben Tag weit weniger Menschen mit dem Corona-Virus an, als im Rest Bayerns.

Aktuell gibt es im Landkreis Cham 414 Menschen, die positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurden.  Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Aktuell gibt es im Landkreis Cham 414 Menschen, die positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Cham.Gegenüber dem Stand vom Mittwoch haben sich weder bei der Zahl der bestätigten Corona-Fälle (414) noch in den Sana Kliniken des Landkreises Cham (fünf bestätigte Covid-19-Fälle stationär, einer davon intensivmedizinisch) Änderungen ergeben. Somit gibt es am Donnerstag keinen bestätigten neuen Fall einer Infektion im Landkreis Cham.

Lediglich die Zahl der nach Genesung aus der Quarantäne entlassenen bestätigten Fälle hat sich um zwei auf 379 Menschen erhöht. Auch am Donnerstag gab es keinen weiteren Todesfall. Mit oder an Covid-19 sind seit dem Ausbruch der Krise insgesamt 19 Menschen aus dem Landkreis verstorben.

Lockerungen

Freude und Fragen bei Chamer Gastronomen

Die meisten freuen sich trotz Unklarheiten auf ihre Gäste. Nicht alle Gaststätten und Hotels hatten komplett geschlossen.

In den letzten sieben Tagen wurden im Landkreis Cham nach Berechnungen des Landesamtes für Gesundheit (LGL) 2,35 neue Fälle pro 100.000 Einwohner gemeldet. Der Landkreis Cham liegt damit bei dieser sogenannten „7-Tage-Inzidenz“ deutlich unter dem Landesdurchschnitt von 10,12.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht