mz_logo

Region Cham
Sonntag, 23. September 2018 23° 7

Aktion

Chamer Model-Queens beim Shoppen

Lisa, Lilly, Katrin und Yvonne haben die Leser-Wahl bei „Auto, Mode und mehr“ gewonnen. Jetzt waren sie auf Einkaufstour.
Von Claudia Peinelt

Lisa, Lillly, Katrin und Yvonne waren nach sechs Stunden shoppen in Cham vollbepackt und glücklich, aber auch müde. Fotos: Peinelt
Lisa, Lillly, Katrin und Yvonne waren nach sechs Stunden shoppen in Cham vollbepackt und glücklich, aber auch müde. Fotos: Peinelt

Cham.Ein rot-weißer Mulit-Van, auch als der neue Bulli bezeichnet, hält am Samstagmorgen vor dem Kaufhaus Frey. Die Leute, die gerade auf dem Bauernmarkt ihre Wochenendeinkäufe machen, schauen und fragen sich: Was ist da wohl los? Ein charmanter junger Mann steigt aus, macht die große Seitentür auf, und vier junge Frauen lachen aus dem Auto heraus. Jede hat ein Glas Prosecco in der Hand, und so wie es auf den ersten Blick aussieht, wird es für die Damen ein schöner Tag.

Lisa Heubeck, Lilly Pongratz, Katrin Faltermeier und Yvonne Stenzel heißen die vier Damen. Sie sind die Gewinnerinnen der großen Aktion von Bayerwald-Echo, Kötztinger Umschau und Rundschau zusammen mit dem Stadtmarketingverein „Cham erleben“, als im April bei „Auto, Mode und mehr“ das beste Modelteam gesucht.

Erstmal Shopping-Frühstück

Die Model-Aktion: Gutscheine  im Wert von 500 Euro hatten Lilly, Lisa, Katrin und Yvonne im April bei „Auto-Mode und mehr“ gewonnen. Zusätzlich gab es noch 100 Euro für die Freundinnenkasse. Gerecht geteilt, ging es schließlich am Samstagvormittag zum großen Shoppen. Fotos: Peinelt
Die Model-Aktion: Gutscheine im Wert von 500 Euro hatten Lilly, Lisa, Katrin und Yvonne im April bei „Auto-Mode und mehr“ gewonnen. Zusätzlich gab es noch 100 Euro für die Freundinnenkasse. Gerecht geteilt, ging es schließlich am Samstagvormittag zum großen Shoppen. Fotos: Peinelt

Unsere Leser haben die vier Mädels zu ihren Favoriten gekürt. Als Preis erhielten die Damen 500 Euro Einkaufsgutscheine und zusätzlich 100 Euro für die Freundinnenkasse. Und damit ging es am Samstag auf Shopping-Tour in Cham. Zum Start wurden die Gewinnerinnen auf ein Frühstück bei „frey’s“ eingeladen. Ein wunderschöner Tisch am Fenster, mit Blick auf den Marktplatz, war für sie im Restaurant des Modekaufhauses reserviert. Klara, die Servicekraft bei „frey’s“, begrüßte die lustige Damengruppe und erfüllte alle ihre Wünsche. Lisa und Katrin lächelten Rühreier mit Schinken am Büfett an, Yvonne gönnte sich Lachs mit Meerrettich, und Lilly genoss ihre Gurkenscheiben mit Ei und einem Vollkornbrötchen. Da durfte natürlich das Glas Sekt nicht fehlen – man gönnt sich ja sonst nicht. An Gesprächsstoff fehlte es auch nicht: Jede hatte bereits so ihre Vorstellungen, was sie sich von den Gutscheinen alles kaufen möchte. Lilly hatte sich schon Tage vorher in einen Jumpsuit verliebt, während Lisa unbedingt eine neue Tasche wollte. Katrin liebäugelte mit einer Sonnenbrille oder einer Hose, oder einem Shirt – oder, oder, oder. Yvonne wollte sich eher durch die Geschäfte etwas treiben lassen.

Zusatzgeld: 100 Euro gab es separat in die Freundinnenkasse. Katrin und Lisa waren zusammen mit Yvonne und Lilly so happy über ihre Gewinne. Bei frey’s wurden sowohl die Gutscheine, wie auch die Geldscheine gerecht aufgeteilt, und keine hatte ein Problem, das alles auch auszugeben. Fotos: Peinelt
Zusatzgeld: 100 Euro gab es separat in die Freundinnenkasse. Katrin und Lisa waren zusammen mit Yvonne und Lilly so happy über ihre Gewinne. Bei frey’s wurden sowohl die Gutscheine, wie auch die Geldscheine gerecht aufgeteilt, und keine hatte ein Problem, das alles auch auszugeben. Fotos: Peinelt

Nun gut, nach „frey’s“ ging’s erstmal ins Deco Vino. Dort wartete Sabine Seidl: „Auf was habt ihr Lust“, fragte sie die Mädels. Yvonne machte die Ansage: „Einen Lillet würden wir gerne probieren.“ Kein Problem – Himbeeren, Johannisbeeren mit einer Orangenscheibe ins Glas, einige Eiswürfel hinzu und das Ganze aufgefüllt mit Lillet – dem neuen Trend-Aperitif aus Wein und Fruchtlikör. Noch einen Strohhalm hinein und der Lillet ging den Mädels runter wie Öl. Und ja nicht weitersagen: Auch der eine und andere Likör wurde probiert.

Die Shoppingtour der Chamer Models

Schuhe: Welche Frau braucht die nicht? Je höher, desto lieber, egal ob bequem oder nicht. Sie dürfen an so einem Shoppingtag auf keinen Fall fehlen. Aber auch ganz bequeme Sandalen, mit vielen silbernen Blättchen verziert, kamen in die Einkaufstüte. Fotos: Peinelt
Schuhe: Welche Frau braucht die nicht? Je höher, desto lieber, egal ob bequem oder nicht. Sie dürfen an so einem Shoppingtag auf keinen Fall fehlen. Aber auch ganz bequeme Sandalen, mit vielen silbernen Blättchen verziert, kamen in die Einkaufstüte. Fotos: Peinelt

Dann ging’s zum Shoppen. Bei Fischer Fashion wurden Hotpants und angesagte Jogging-Jeans probiert. Ganz besonders süß sah Lilly mit ihrem verspielten Sommerkleid aus. Lisa probierte eine rote Carmen-Bluse, die sie auch prompt kaufte. „Die passt super zu deinen blonden Haaren, die musst du einfach nehmen“, meinten die drei Begleiterinnen. Als die vier Mädels schließlich ihre ersten Gutscheinkarten los hatten, meinte die freundliche Verkäuferin: „Ihr dürft euch noch jede eine Kette aussuchen“. Spontane Reaktion: „Ja, wie geil ist das denn?“

Die kleinen Geheimnisse drunter

Accessoires: Sonnenbrillen, Handtaschen, Geldbeutel und Schmuck waren bei den jungen Damen sehr begehrt. Eine gab der anderen Ratschläge, und so wurde probiert und probiert. Sechs Stunden waren so im Nu vorbei und jede hatte am Ende des Shoppingtages viele Taschen. Fotos: Peinelt
Accessoires: Sonnenbrillen, Handtaschen, Geldbeutel und Schmuck waren bei den jungen Damen sehr begehrt. Eine gab der anderen Ratschläge, und so wurde probiert und probiert. Sechs Stunden waren so im Nu vorbei und jede hatte am Ende des Shoppingtages viele Taschen. Fotos: Peinelt

Sonnenbrillen, Handtasche und Geldbeutel waren die Ausbeute im Phoenix-Laden in der Fuhrmannstraße. Berge an T-Shirts, Pullis, Hosen und Kleider landen zuletzt bei Frey Backstage in den Umkleidekabinen. Hier werden die Shopperinnen mit Wasser und Cola versorgt. Lilly probiert gerade ein gelbes Sommerkleid, das sie aber „so hässlich“ an ihr findet, dass sie nicht einmal aus der Kabine gehen will. Katrin hat einen roten Jumpsuit an. „Der sagt sogar Mama zu mir“, lacht sie und legt ihn auf den Stoß: „Das wird gekauft.“ Lisa hat einen Pulli ergattert für sechs Euro, volles Schnäppchen.

Aber Yvonne ist jetzt gerade etwas frustriert. Nichts, was sie in die Umkleidekabine hat, gefällt ihr, wenn sie es anzieht. Aber ein paar Sommerschuhe mit hohen Keilabsätzen, die muss sie haben. Jetzt noch kurz in die Dessousabteilung. Neeeeeiiiiiin! Natürlich verraten wir nicht, was die Damen so alles mit nach Hause genommen haben. Auch Model-Queens haben ihre kleinen Geheimnisse.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht