MyMz
Anzeige

Chams Bürgermeister besucht die Panzerbrigade

Martin Stoiber zeigte sich froh, die Panzerbrigade zwölf in der Stadt Cham zu haben.

Brigadegeneral Björn Schulz empfing den Ersten Bürgermeister der Stadt Cham, Martin Stoiber.  Foto: Jäger
Brigadegeneral Björn Schulz empfing den Ersten Bürgermeister der Stadt Cham, Martin Stoiber. Foto: Jäger Foto: Jäger

Cham.Am vergangenen Montag empfing der Kommandeur der Panzerbrigade zwölf „Oberpfalz“, Brigadegeneral Björn Schulz, den Ersten Bürgermeister der Stadt Cham, Martin Stoiber, in der Nordgaukaserne. Das erste Treffen konnte aufgrund der Einschränkungen und Herausforderungen der Corona-Krise erst jetzt stattfinden. Die räumliche Distanz von zwei Metern, tat der persönlichen Nähe keinen Abbruch und so fand dies erste Treffen in herzlicher, vertrauensvoller Atmosphäre statt.

Für Martin Stoiber, liegen die ersten Arbeitswochen nun hinter ihm, bedingt durch die Corona-Krise mit den üblichen Einschränkungen. Bei dem Gespräch im Brigadekommando bekam das Stadtoberhaupt nun einen Einblick in Auftragslage und Einsatzplanung der „Zwölfer“: „Die Kernaufgabe der Brigade ist und bleibt die bestmögliche Vorbereitung unserer Soldatinnen und Soldaten auf die Einsätze im Kosovo, in Mali sowie in Litauen für die enhanced Forward Presence Battle Group (eFP BG) im zweiten Halbjahr 2020. Auch unter Corona-Bedingungen kann es dabei keine Abstriche geben, jedoch wenden wir die Schutz- und Hygienebestimmungen hundertprozentig an“, sagte Brigadegeneral Schulz. „Der Verfassungsauftrag, einsatzbereite Kräfte für die Landes- und Bündnisverteidigung aufzustellen sowie die Mandatsaufträge des Parlaments für die Einsatzgebiete fordern verantwortungsvolle Ausbildung und Übungen.“ Seit März sind zusätzlich zum klassischen Auftrag der Bundeswehr vielfältige Amtshilfe- und Unterstützungseinsätze der Soldaten in Franken und im Bayerischen Wald zur Bewältigung der Pandemie dazugekommen, dem Motto „#für Euch gemeinsam stark“ folgend.

Martin Stoiber ist froh, die Panzerbrigade zwölf in der Stadt Cham zu haben. Sein Antrittsbesuch bei der Panzerbrigade zwölf soll auch den hohen Stellenwert der Bundeswehr in der Stadt Cham symbolisieren und gleichzeitig ein Zeichen der Wertschätzung für den Dienst unserer Soldatinnen und Soldaten sein, so Martin Stoiber. Cham solle den Soldaten nicht nur Dienstort, sondern auch Heimat sein. Das Maibaumaufstellen wäre die erste gemeinsame Veranstaltung gewesen, doch der Chamer Bürgermeister ist sich sicher, dass es noch Gelegenheiten wie Gelöbnisse, Neujahrsempfänge und verschiedenste Veranstaltungen in Zukunft als Zeichen des Miteinanders von Bürgerinnen und Bürgern mit „ihren“ Soldaten geben wird.

Der Vorteil des Standortes ist neben der herausragenden Einbindung der Soldatinnen und Soldaten in die Bevölkerung und die Region, so der Brigadekommandeur, die zentrale Lage im Verantwortungsbereich der Brigade in Niederbayern und der Oberpfalz. Zum Ende des Besuches vereinbarten Brigadegeneral Björn Schulz und Bürgermeister Martin Stoiber, sich weiterhin regelmäßig auszutauschen und die gute partnerschaftliche Beziehung zwischen der Brigade und der Stadt zu pflegen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht