MyMz
Anzeige

Fest

Chams Landkreismäuse in Feierlaune

Die „beste Großtagespflegestelle der Welt“ begeht ihr Zehnjähriges. Leiterin Petra Hastreiter blickt auf die Anfänge zurück.

Die Landkreismäuse feierten ihr Sommerfest mit Jubiläum. Groß und Klein dankten der Einrichtungsleiterin Petra Hastreiter (sitzend r.).  Foto: Hastreiter
Die Landkreismäuse feierten ihr Sommerfest mit Jubiläum. Groß und Klein dankten der Einrichtungsleiterin Petra Hastreiter (sitzend r.). Foto: Hastreiter

Cham.Seit zehn Jahren ist das kleine graue Haus neben dem Landratsamt fest in Kinderhand. Am 5. Mai 2009 hatte die Großtagespflegestelle Landkreismäuse offiziell Eröffnung gefeiert. 75 Kinder haben in diesen Jahren bei den „Mäusen“ ihre zweite Heimat gefunden, wurden liebevoll betreut und umsorgt, während Mama und Papa ihrem Beruf nachgehen konnten. Am Wochenende wurde das Jubiläum im Garten der Einrichtung gefeiert.

Leiterin Petra Hastreiter durfte sich über viele Glückwünsche freuen. Sogar eine Urkunde hatten die Eltern vorbereitet – für die „beste Großtagespflegestelle der Welt“. Mit der gerahmten Urkunde, Sonnenblumen und Festspielkarten standen die Mütter und Kinder vor „ihrer“ Petra und sagten Danke.

„Ein gutes Gefühl“

Die Mitarbeiterinnen freuten sich über die Spende der Sparkasse. Foto: Hastreiter
Die Mitarbeiterinnen freuten sich über die Spende der Sparkasse. Foto: Hastreiter

„Wir haben ein gutes Gefühl, wenn wir Dir unsere Kinder anvertrauen“, stellten die Mamas fest. Auch das Team um Petra Hastreiter schlossen die Eltern in ihren Dank ein und betonten: „Wir sind froh, dass wir Euch haben.“ Die große Zahl an Geschwisterkindern, die bei den „Mäusen“ umsorgt werden, zeige, wie zufrieden die Familien mit der Betreuung sind.

Petra Hastreiter blickte auf die vergangenen zehn Jahre zurück. „Es war eine schöne Zeit“, betonte sie, „auch wenn es in den Jahren immer wieder Höhen und Tiefen gab.“ Vor allem die sich ständig verändernden rechtlichen Vorgaben hätten ihr die Arbeit oft nicht leicht gemacht. Doch dank ihres engagierten Teams sei jede Umstellung gemeistert worden.

Zu einer Familie gemacht

Für Bettina, Renate und Edeltraud hatte Petra Hastreiter ein Geschenk als Dankeschön. Die Mitarbeiterinnen revanchierten sich mit einer Dankesrede auf „unsere großartige Petra, die diese Großtagespflegestelle zu einer großen Familie macht“, wie Bettina feststellte.

Petra Hastreiters Töchter Laura und Leonie erinnerten sich an die Entstehungsjahre der Landkreismäuse. Zunächst hatte die Hofingerin ihre Schützlinge zuhause betreut. „Wir hatten immer Spielkameraden im Haus“, berichtete Laura. Vor elf Jahren war auf Vermittlung des Jugendamtes des Landkreises die Idee enstanden, eine Großtagespflegestelle in der ehemaligen Hausmeisterwohnung des Landratsamtes einzurichten.

Eine gerahmte Urkunde gab’s für Chefin Petra Hastreiter (l.). Foto: Hastreiter
Eine gerahmte Urkunde gab’s für Chefin Petra Hastreiter (l.). Foto: Hastreiter

Petra Hastreiter war sofort Feuer und Flamme, kümmerte sich um ein Konzept sowie den Papierwust und schaute sich nach Mitstreitern um. Mit Michaela Mühlbauer fand sie schnell eine Kollegin, mit der sie den Sprung in die Selbstständigkeit wagte. Im April 2009 eröffnete die Einrichtung.

Im Lauf der Jahre änderten sich das Team und auch so manche rechtliche Vorgabe. „Aber Du hast nie die Freude an der Deiner Arbeit verloren. Die Landkreismäuse waren immer Dein Leben“, stellte Tochter Laura fest. Das Kompliment konnte die Mama nur zurückgeben und dankte ihrer Familie für den steten Rückhalt.

Geschenke und Spende

Nach so vielen Reden standen wieder die Kinder im Mittelpunkt: Die älteren „Mäuse“, die in den Kindergarten wechseln, bekamen ihre Abschiedsgeschenke. Für alle Kinder gab es Medaillen von der Knaxiade, und von der Sparkasse erhielt die Großtagespflegestelle ihre jährliche Spende über 150 Euro. Danach vergnügten sich alle aktiven und ehemaligen „Mäuse“ beim Kinderschminken, Schatzangeln und Button-Entwerfen im Garten, während es sich die Eltern im Schatten der Zelte gemütlich machen konnten. Das Team des Chamer Schmankerlservices hatte eine Grillstation sowie ein großes Kuchenbüfett aufgebaut.

Weitere Themen aus der Region lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht