MyMz
Anzeige

Corona – und alles ist anders

Der TV Waldmünchen muss reihenweise Termine und Feste verschieben.

Jürgen Liegl, Marianne Brey, Eva Richter und Franz Kistler (von links) hatten sich das Sportjahr 2020 ganz anders vorgestellt. Foto: Bucher
Jürgen Liegl, Marianne Brey, Eva Richter und Franz Kistler (von links) hatten sich das Sportjahr 2020 ganz anders vorgestellt. Foto: Bucher

Waldmünchen.Die Corona-Pandemie hat das komplette Leben und auch den TV-Sport lahmgelegt. „Wir haben es als eine totale Vollbremsung erlebt, von hundert auf null“, sagt Vorsitzende Marianne Brey. „Hatten wir Anfang März bei der Sitzung noch viele Veranstaltungen im Jahresprogramm, so wurden wir Mitte März in unseren Aktivitäten abrupt abgebremst.“

Die Sportstätten und Sportheime wurden geschlossen, alle Sportveranstaltungen eingestellt und eine Ausgangsbeschränkung verhängt. Der Sport in allen Abteilungen ist in den Hintergrund gerückt, Gesundheit und Solidarität haben nun Priorität.

So musste schweren Herzens die TV-Sportschau abgesagt werden. Die Kinder hatten sich schon auf ihre Auftritte gefreut und die Verantwortlichen waren enttäuscht. Und so ging es weiter. Die Fußballabteilung hat ihr 100-jähriges Jubiläum auf das nächste Jahr verschoben. Die Stockschützen, die ihr 50-jähriges Jubiläum am Vatertag feiern wollten, haben den neuen Termin auf 13. Mai 2021 festgelegt. Die Musikkapelle verschiebt ihr Konzert eventuell in den Herbst. Der Perlsee-Lauf der Leichtathletik-Abteilung wird auch erst 2021 stattfinden. Ebenso wurde die Sportschau im nächsten Jahr auf den 20. März terminiert. Die 12. Radlrundfahrt wird auf 4. Juli 2021 verschoben. Die wöchentlichen Mountainbike- und Rennradtreffen warten auf Lockerungen der Bundesregierung. Die Jugendleitung möchte das Kinderfest auf Spätherbst verlegen. Außerdem planen die Verantwortlichen in der Ferienzeit (September) Hockey oder Pumptracktrail, „natürlich unter Berücksichtigung der Vorschriften“. Die Mitgliederversammlung wird voraussichtlich im Herbst abgehalten.

Gesundheitskurse wie Yoga werden zu einem späteren Zeitpunkt zu Ende geführt. Die Abbuchung von Zusatzbeiträgen wird in diesem Jahr von den Abteilungen Schwimmen und Tischtennis ausgesetzt. „Wann das sportliche Leben wieder so richtig in Schwung kommt, ist noch unklar“, teilt der Verein mit. Die Verantwortlichen betonen: „Gemeinsam schaffen wir alle die Herausforderungen.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht