MyMz
Anzeige

Das Los wählte Fuchs in den Rat

Der Patersdorfer Gemeinderat wurde neu ausgezählt. Wegen Stimmengleichheit bestimmte das Los.

Reinhard Wölfl war die Losfee, während Jurist Alexander Kraus die Ziehung überwachte.  Foto: Langer/Landkreis Regen
Reinhard Wölfl war die Losfee, während Jurist Alexander Kraus die Ziehung überwachte. Foto: Langer/Landkreis Regen

Regen.Karolin Fuchs wird für die CSU in den Gemeinderat von Patersdorf einziehen. Dies ist das Ergebnis eines Losentscheides, der am Dienstag, 12. Mai, am Landratsamt Regen stattfand. Sie setzte sich im – von Jurist Alexander Kraus streng überwachten – Zufallsprinzip gegen ihren Parteikollegen Stephan Hacker durch.

Der Losentscheid war notwendig, weil nach einer Neuauszählung der Wahlstimmen beide Kandidaten die gleiche Stimmenanzahl erhalten hatten und beide somit Anspruch auf den vierten Sitz der CSU im Patersdorfer Gemeinderat hatten. Nachdem die CSU nur vier Mandate hat, musste ausgelost werden. Die Neuauszählung war zuvor von der Kommunalaufsicht am Landratsamt angeordnet und durchgeführt worden. Sie hatten festgestellt, dass es im März bei der Wahlauszählung vor Ort zu Auszählfehlern gekommen war. Nachdem die Neuauszählung zu Veränderungen des Wahlergebnisses geführt hatte, musste auch die Sitzverteilung noch einmal korrigiert werden. Konsequenz der Nachzählung war, dass die CSU einen Sitz mehr im Gemeinderat erhält und die Freien Wähler einen weniger.

Das neue Wahlergebnis erforderte ferner noch einen weiteren Losentscheid: Die Listenplätze 18 und 19 bei den Freien Wählern mussten nach Stimmengleichheit per Los bestimmt werden. Hier setzte sich Franz Fischer junior gegen Ludwig Fleischmann-Hof durch.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht