MyMz
Anzeige

Dorfgemeinschaft

Das Namensfest der Maria wurde gefeiert

Die Ortschaft Haus beging ihr Patrozinium. Viele Besucher kamen zum Gottesdienst in der Dorfkapelle.
Von Johann Fischer

Mesnerin Annemarie Kirschbauer bedankte sich bei allen. Neben ihr der neue Kaplan Matthias Meckel und Stadtpfarrer Herbert Mader, die den Patroziniumsgottesdienst zelebrierten.  Foto: Johann Fischer
Mesnerin Annemarie Kirschbauer bedankte sich bei allen. Neben ihr der neue Kaplan Matthias Meckel und Stadtpfarrer Herbert Mader, die den Patroziniumsgottesdienst zelebrierten. Foto: Johann Fischer

Bad Kötzting.Anlässlich des Patroziniums Maria Namen fand sich die Hauser Dorfgemeinschaft am Donnerstagabend in der aufwändig geschmückten Dorfkapelle zu einem Gottesdienst zusammen. Da der Andachtsraum die zahlreichen Besucher nicht fassen konnte, nahmen bei angenehmen Temperaturen viele auf den im Freien bei der Kapelle aufgestellten Bänken Platz. Unter den zahlreichen Besuchern war auch Bürgermeister Markus Hofmann.

Den Patroziniumsgottesdienst hielt Stadtpfarrer Herbert Mader in Konzelebration mit dem neuen Kaplan Matthias Meckel. Jonas Fechter ließ sich als Ministrant und Ursula Friedl für die Lesung in die Pflicht nehmen. Wunderbare musikalische und gesangliche Elemente steuerte während der Eucharistiefeier der Singkreis Con Cuore bei.

Stadtpfarrer Mader führte eingangs aus, dass die Eltern Joachim und Anna mit Spannung die Geburt der Gottesmutter Maria erwarteten, deren Namensfest man heute feiere. Mit Spannung hätten die Hausinger auch den neuen Kaplan Matthias Meckel erwartet. Nun stehe er vor ihnen.

Der Festgottesdienst endete mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Segne du Maria“. Anschließend dankte die bereits langjährige Mesnerin Annemarie Kirschbauer Stadtpfarrer Mader dafür, dass in der Dorfkapelle regelmäßig Gottesdienste gefeiert werden können. Sonst würde der sakrale Raum ohne Leben sein.

Sie richtete auch eine Dankadresse an den Singkreis Con Cuore, die treuern Helfer beim Schmücken des Kapellenumfeldes, die Lektoren/innen und Ministranten und sie gedachte auch der verstorbenen Wohltäter der Dorfkapelle. Dabei kam spontan Applaus auf.

Einen Dank richtete sie nicht zuletzt an alle Frauen, die sie mit ihren Backkünsten unterstützt haben sowie an die Wirtsfamilie Meimer für die Zurverfügungstellung einiger Tische und Bänke für diesen Gottesdienst. Besonders begrüßte sie Bürgermeister Markus Hofmann.

Kaplan Matthias Meckel bedankte sich letztlich auch noch für die freundliche Aufnahme hier in Haus.

Am Ausgang boten Mesnerin Annemarie Kirschbauer und ihr Team wie die Jahre zuvor dann wieder Schmalzgebackenes und Getränke in großer Anzahl an. (ksm)

Unterstützung

  • Aufnahme:

    Kaplan Matthias Meckel bedankte sich letztlich auch noch für die freundliche Aufnahme hier in Haus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht