MyMz
Anzeige

Tourismus

Das neue Wanderprogramm für 2020 steht

Sieben Wanderführer und Naturparkrangerin Julia Hetzl bieten Touren an.
Von Harald Eiban

Zusammen mit Frank Schürmann und Sigrid Frei (links) trafen sich die Wanderführer zur Vorbereitung des neuen Programms. Foto: Harald Eiban
Zusammen mit Frank Schürmann und Sigrid Frei (links) trafen sich die Wanderführer zur Vorbereitung des neuen Programms. Foto: Harald Eiban

Waldmünchen.Zu einer Rückschau auf die abgelaufene Wandersaison und zur Vorbereitung des diesjährigen Wanderprogramms trafen sich auf Einladung der Tourist-Info Waldmünchen die Wanderführer im „Kupferdachl“. Dabei wurde verdeutlicht, dass sowohl Feriengästen wie Einheimischen auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Angebot unterbreitet werden soll.

Bekanntgegeben wurde, dass Rudi Simeth nach zehnjähriger Tätigkeit auf eigenem Wunsch seine Tätigkeit als Wanderführer für die Tourist-Info Waldmünchen einstellt. Auch Heike Feiner steht in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Damit hat die Tourist-Info Waldmünchen mit Karl-Heinz Gruber, Manfred Groß, Jürgen Köbler, Karl Reitmeier, Josef Steindl, Peter Schwarzfischer und Toni Preis nur noch sieben Wanderführer. Doch sie bekommen heuer Verstärkung durch die Naturparkrangerin Julia Hetzl. Diese wird im Rahmen der Errichtung des DSV-Nordic-Aktivzentrums im Einsatz sein.

Frank Schürmann, der neue Leiter der Tourist-Info Waldmünchen, bedankte sich zusammen mit seiner Kollegin Sigrid Frei bei den Wanderführern für ein wunderbares Wanderprogramm, das zu interessanten Zielen geführt und entsprechende Resonanz gefunden habe. Schürmann bemerkte, dass die Wanderungen ein wichtiger Bestandteil des Tourismusangebotes sind und wies darauf hin, dass die Wanderer an der Hand geführt werden möchten. Die Teilnehmerzahlen seien deutlich gestiegen.

Der neue Tourismus-Info-Chef wies darauf hin, dass im vergangenen Juli das Ganzjahres-Nordic-Aktivzentrum in Althütte eingeweiht wurde. Es sei ein großes Anliegen, dass auch dieses als Ausgangs- und Zielpunkt mit einbezogen wird. Aus diesem Grunde zeigte er sich erfreut darüber, dass mit Julia Hetzl hier künftig eine Naturparkrangerin im Einsatz sein wird, die vom Aktivzentrum aus Vogelstimmen-Führungen anbietet. Nicht unerwähnt ließ er, dass der Naturparkverein den Bleschenberg (mit einem neuen Aussichtsturm) und den Klammerfels bei Herzogau aufgewertet hat. Er kündigte an, dass dort auch noch Panoramabilder mit Ortsangaben installiert werden. Die Waldmünchner Wanderführer wollen auch heuer Gäste wie Einheimische einladen, mit ihnen das bayerisch-böhmische Grenzgebirge zu entdecken. „Erfahren sie Geschichtliches oder lassen sie sich zu fantastischen Aussichtspunkten oder zu verschwundenen Dörfern entführen. Streifen sie entlang der Landesgenze und erfahren und erspüren sie die Ruhe und Schönheit der Natur“, so der Aufruf der Tourist-Info Waldmünchen an alle, die Wanderstiefel zu schnüren und damit den Entdecker in sich zu finden.

Der Auftakt der Wandersaison erfolgt am 18. April. Bereits am Mittwoch, 15. April, gibt es aber die erste Vogelstimmenführung mit der Naturparkrangerin Julia Hetzl. Das komplette Wanderprogramm kann rechtzeitig vor dem Auftakt der Wandersaison in gedruckter Form bei der Tourist-Info Waldmünchen abgeholt werden. (fhe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht