MyMz
Anzeige

Winterspiele

Das olympische Feuer brennt auch in Lam

Die „Special Olympics“ wurden am Montagabend mit dem Einmarsch der behinderten Sportler und einer großen Feier auf dem Marktplatz eröffnet.
Von Maria Frisch

  • Der große Moment in Lam – das olympische Feuer ist entzündet. Fotos: Frisch
  • Markus Kirschenbauer (li.) von der Behinderten-Langlaufabteilung des SV Lohberg sprach vor großem Publikum den Athleteneid.Fotos: kfe

Lam.Gänsehautgefühl herrschte am Montagabend am Lamer Marktplatz. Nicht etwa temperaturbedingt - bei fünf Grad plus war der Aufenthalt im Freien eher angenehm, sondern wegen des ganz besonderen Flairs, das Olympische Spiele verbreiten und dem sich kein Zuschauer entziehen konnte.

Gänsehaut beim Einmarsch

Als sich die Athleten mit ihren Tafeln der Bühne an der Mariensäule näherten, hieß Moderator Jo Trettin die einzelnen Delegationen aus den verschiedenen Ländern und Regierungsbezirken namentlich willkommen. Für das Spektakel unter freiem Himmel wurde der gleiche Aufwand wie für eine große Open-Air-Party betrieben. „Winterzeit ist bei uns Raunachtzeit“, offenbarte man den Gästen, weil die Gruselgestalten den Einmarsch des Feuers durch die Bayerischen Athletensprecher Patrick Brehmer, Albin Hofmayer, Klaus Heibler und Markus Protte flankierten. Auf dem Weg zur Flammschale holte einer der Vier die CSU-Landtagspräsidentin und Schirmherrin Barbara Stamm von ihrem Platz ab und bat sie auf die Bühne.

Eine sportliche Region

Interviewpartner waren Schirmherrin Stamm, Ina Stein (1. Vorsitzende der Special Olympics Bayern), Bürgermeister Klaus Bergbauer, Landrat Franz Löffler sowie der ehemalige Staatssekretär Markus Sackmann, der dafür verantwortlich ist, dass die Spiele in den Landkreis Cham und letztlich nach Lam gekommen sind. „Die Ausrichtung in Lam ist eine große Ehre“, so Bürgermeister Klaus Bergbauer. Die Wintersportabteilung vor Ort sei für ihre hervorragende Organisations- und Jugendarbeit überregional bekannt.

Landrat Franz Löffler fand Gefallen daran, dass sich der Markt Lam und der Landkreis Cham als sportliche Region ins Rampenlicht stellen. „Sport gehört zur Gesellschaft“, ist Löffler überzeugt. Das Hereintragen und Hissen der Fahne, bevor die Fanfare ertönte, übernahmen die Athleten der Bildungsstätte Sankt Gunther. Eine besondere Genugtuung war für den Lokalmatadoren Markus Kirschenbauer aus Lohberg das Zitieren des Athleteneides: Lass mich gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, lass mich mutig mein Bestes geben. Nach dem mit viel Beifall bedachten Auftritt der Hipp Hopp Band aus Furth im Wald erklärte die Präsidentin des Bayerischen Landtags die 4. Bayerischen Special Olympics Winterspiele in Lam für eröffnet.

Das Programm

Dienstag, 11. Februar: Am ersten Tag der Spiele finden die Vorläufe und Klassifizierungen statt.

Mittwoch, 12. Februar: Schneeschuhlauf 9.30 – 11 Uhr, anschließend Siegerehrung; Ski-Alpin: 10 – 14 Uhr Riesenslalom; 14 – 15 Uhr: Ski-Cross; Ski-Langlauf: 9.30 Uhr – 11.15 Uhr und 12.30 bis 14.45 Uhr; Stocksport: Ziel- und Lattenwettbewerb 9 – 15 Uhr.

Siegerehrungen ganztägig nach den Wettbewerben; Ab 19 Uhr Athletendisco im Dimpfl-Stadl.

Donnerstag, 12. Februar: Floorball 9 – 12 Uhr Finalspiele; 9.30 – 10.45 Uhr Staffelläufe im Schneeeschuhlauf; Ski-Alpin: 10 – 13 Uhr Super G; Ski-Langlauf: 9.30 – 12 Uhr Einzel und Staffel: Stocksport: 9 – 13 Uhr Manschaftswettbewerbe. Siegerehrungen ganztägig nach den Wettbewerben; 15 Uhr: Abschlussfeier am Marktplatz Lam

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht