MyMz
Anzeige

Das Pösinger Open-Air fällt heuer aus

Die 29. Auflage wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Es gibt jedoch schon einern Ersatztermin für das kommende Jahr.
Von Thomas Mühlbauer

Das Open-Air 2020 muss abgesagt werden.  Foto: Andreas Hauser
Das Open-Air 2020 muss abgesagt werden. Foto: Andreas Hauser

Pösing.Einmal im Jahr heißt es in Pösing: „Auf geht‘s zum Open Air.“ Am Samstag, 25. Juli, hätte die 29. Auflage stattfinden sollen. Die Vorbereitungen waren fast komplett abgeschlossen. Doch Corona machte den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung. Nach einer letzten Besprechung wurde schweren Herzens entschieden, das Open Air 2020 abzusagen. Allen war schlussendlich klar, dass die Absage alternativlos ist, nachdem in der Umgebung unlängst alle Großveranstaltungen abgesagt worden sind.

Die Verantwortlichen des Musik- und Kulturvereins können sich seit Jahren auf eine große Fangemeinde verlassen, so wären wohl auch heuer wieder Hunderte von Besuchern auf den Pösinger Bierl gepilgert. Und gerade zu vorgerückter Stunde wäre es wohl immer schwieriger geworden, den nötigen Abstand einzuhalten.

Gesundheit steht an erster Stelle

Andreas Hauser, 2. Vorsitzender des Musik- und Kulturvereins, erklärte zur Absage: „Für uns ist es natürlich sehr enttäuschend, dass die ganze Organisationsarbeit nun letztendlich umsonst war. Viel enttäuschender ist es aber, in diesem Jahr die vielen fröhlichen Gesichter unserer Besucher nicht auf dem Open Air Gelände zu sehen. Bis zuletzt hätten wir gehofft, dass von Seiten der Regierung eine Obergrenze für Veranstaltungen in diesem Rahmen festgelegt wird, welche für uns vertretbar gewesen wäre.

Freizeit

Neuauflage des Pösinger Open-Air sicher

Rock’n’Roll, Ska, Funk: Beim Pösinger Open-Air feierten die Besucher bis in die Nacht. Das außergewöhnliche Line-Up kam an.

Schlussendlich haben wir uns aber geschlagen gegeben, weil der Funke Hoffnung doch immer kleiner wurde und einfach zu viele offene Fragen und Ungewissheit im Raum standen. Die Gesundheit der Besucher und der Künstler steht bei uns an erster Stelle und somit haben wir auch die Entscheidung getroffen, unser 29. Open Air – wenn auch schweren Herzens – abzusagen.“

Optimistischer Blick in die Zukunft

Den Humor haben die Veranstalter nicht verloren: „Aufgrund des Glücks mit dem Wetter in den letzten Jahren hätte es wahrscheinlich eh geregnet. Dann ersparen wir unseren Besuchern heuer das Erkältungsrisiko“, sagte Hauser mit einem Augenzwinkern.

Bei der Frage, wie es denn weitergehe, zeigt sich der 2. Vorsitzende voller Tatendrang: „Wir blicken dennoch optimistisch in die Zukunft, vor allem weil 2021 unser Open Air zum 30. Mal stattfindet. Hier wollen wir unseren Besuchern nach der einjährigen Pause wieder eine ganz besondere Atmosphäre bieten und haben uns deshalb auch dazu entschlossen, unser Festival im Jubiläumsjahr wieder zwei Tage zu veranstalten. Alle Musikliebhaber können sich den 30. und 31. Juli 2021 schon mal rot im Kalender markieren! Wir kommen zurück – lauter, fröhlicher und bunter als je zuvor!“ (rtn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht