MyMz
Anzeige

Gesellschaft

Das Team Haimerlbau trumpfte auf

Beim Brotzeitturnier des ESC Bad Kötzting traten 13 Mannschaften an.
Von Johann Fischer

Die Siegermannschaft Haimerlbau mit Günter Hofmann, Hans Steinbauer jun., Lothar Haimerl und Peter Holzapfel (sitzend, v.l.). Hinten links die Formation Arnbruck (Gabi) und rechts das Team Bablick sowie Vorsitzender Martin Bachl (l.) und Schiedsrichter Fritz Fuchs (3.v.r.).  Foto: Johann Fischer
Die Siegermannschaft Haimerlbau mit Günter Hofmann, Hans Steinbauer jun., Lothar Haimerl und Peter Holzapfel (sitzend, v.l.). Hinten links die Formation Arnbruck (Gabi) und rechts das Team Bablick sowie Vorsitzender Martin Bachl (l.) und Schiedsrichter Fritz Fuchs (3.v.r.). Foto: Johann Fischer

Bad Kötzting.Der Eissportclub (ESC) Bad Kötzting hat am Samstag auf seinen Pflasterbahnen in Bad Kötzting zum zweiten Mal ein Brotzeitturnier veranstaltet. Es traten 13 Mannschaften an: Haimerlbau, Weiding, Gaberlsäge, Altrandsberg, Michelsneukirchen, Team Bablick, Roding, Energie Kopfnuss, Arnbruck (Gabi), Tettenhausen 1, Tettenhausen 2, Blossersberg sowie Fischl und Sohn.

Als Wettkampfleiter fungierte Johann Begerl und als Schiedsrichter Fritz Fuchs. Die Auswertung übernahm Robert Mühlbauer. Es wurde ein 13er-Spiegel geschossen. Dieser Wettkampf erforderte eine mehrstündige Auseinandersetzung mit den Stöcken auf der Pflasteranlage. Es war nach 18 Uhr, als das Turnier beendet wurde.

Alle Teilnehmer erhielten Wurstpreise. Turniersieger wurde die Crew Haimerlbau mit Günter Hofmann, Lothar Haimerl, Peter Holzapfel und Hans Steinbauer jun., die nur eine Niederlage hinnehmen musste und 22:2 Punkte erreichte. Zweitplatzierter wurde die Formation Arnbruck (Gabi) mit Hubert Weikl, Thomas Schaffer, Erwin Gmeinwieser und Anton Leutner mit 20:4 Punkten. Auf dem dritten Platz landete das Team Bablick mit Wolfgang Bablick, Hermann Daiminger, Eberhard Simeth, Stefan Urban und Andi Nemmer mit 18:6 Punkten. Den vierten Platz erreichten Martin Bachl, Christian Breu, Erich Fischl und Roland Doppelhammer als Team Fischl und Sohn, die 16:8 Punkte vorweisen konnten. Es folgten 5. Golwalso, 6. Weiding, 7. Michelsneukirchen, 8. Energie Kopfnuss, 9. Tettenhausen 1, 10. Altrandsberg, 11. Blossersberg, 12. Tettenhausen 2 und 13. Roding.

Die Siegerehrung wurde von den beiden Vorsitzenden des ESC Bad Kötzting, Martin Bachl und Christian Breu, vorgenommen. Bachl dankte den Akteuren für die Teilnahme, den Zuschauern für ihr Interesse und den Helferinnen Apollonia Englmeier, Sabine Mühlbauer, Alexandra Achatz und Daniela Platz, die eine optimale Bedienung mit Brotzeiten und Getränken garantierten. Einen besonderen Dank richtete er auch an Fritz Fuchs, der die Wurstpreise gestiftet hatte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht